Interroll: Starkes erstes Halbjahr 2019, aber weniger neue Aufträge

0
251

Der Fördertechnikspezialist Interroll rechnet mit einem starken ersten Halbjahr 2019. Umsatz und Gewinn haben deutlich zugenommen. Ein tieferer Bestellungseingang lässt aber eine Verlangsamung in der zweiten Jahreshälfte erwarten.

Einer Mitteilung vom Mittwoch zufolge nahm der Nettoumsatz um 8,4% auf 260,9 Mio. CHF zu. Das sei ein neuer Rekordwert, teilte Interroll mit. Beim Betriebsgewinn EBIT rechnet das Unternehmen gar mit einem Plus von 20 bis 25%. Im Vorjahr hatte dieser 25,3 Mio. erreicht. Neben dem höheren Umsatz hätten Produktivitätsverbesserungen geholfen.

Der Auftragseingang ging hingegen um 7,9% auf 299,0 Mio. CHF zurück. Im Vorjahr hatten Grossaufträge für einen Rekordwert bei den Bestellungen gesorgt.

«Aufgrund des niedrigeren Bestelleinganges rechnen wir im zweiten Semester 2019 mit einer Verlangsamung dieser Geschäftsdynamik», lässt sich daher Finanzchef Daniel Bättig in der Mitteilung zitieren.

Interroll veröffentlicht den vollständigen Halbjahresbericht am 5. August.

ra/ys

Die Aktien von Interroll sind an der SIX Swiss Exchange kotiert. Zuletzt wurden Kurse von 2’400 CHF für eine Aktie gezahlt.

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here