Belimo: Umsatz und Gewinn steigen im ersten Semester deutlich

0
121

Die Belimo-Gruppe hat im ersten Halbjahr 2019 ihr Wachstum fortgesetzt und den Gewinn erneut deutlich gesteigert. Auch für das gesamte Geschäftsjahr 2019 gibt sich der Anbieter von Antriebslösungen im Bereich Heizung, Lüftung, Klima zuversichtlich.

Die Industriegruppe konnte den Umsatz in den ersten sechs Monaten des Jahres um 9,3% auf 355,2 Mio. CHF verbessern. Zu dem „überdurchschnittlich positiven“ Ergebnis hätten alle Marktregionen beigetragen, heisst es in dem am Wochenende publizierten Halbjahresbericht der Zürcher Oberländer Gruppe.

Der Betriebsgewinn (EBIT) verbesserte sich um 13,9% auf 67,1 Mio. CHF, entsprechend einer EBIT-Marge von 18,9% (18,3%). Zur Verbesserung hätten vor allem vorteilhafte Währungseffekte beigetragen. Unter dem Strich resultierte ein Reingewinn von 53,4 Mio. CHF (+12,2%).

Mit den Resultaten hat das Unternehmen die Konsens-Schätzungen beim Umsatz und Betriebsgewinn etwas übertroffen, die Analysten hatten den Umsatz im Schnitt bei 353,0 Mio. und das EBIT bei 65,8 Mio. CHF erwartet. Beim Gewinn lag der AWP-Konsens mit 53,6 Mio. minim höher.

Erfolgreiches US-Geschäft

In der grössten Marktregion Europa stieg der Umsatz im ersten Halbjahr um 3,6% (währungsbereinigt +6,8%). Alle europäischen Märkte hätten sich „konstant gut entwickelt“, heisst es im Semesterbericht. Auch in Grossbritannien habe der Umsatz unbeeindruckt von der Brexit-Diskussion zugelegt.

Sehr erfolgreich entwickelte sich das Halbjahr in der Marktregion Amerika, wo Belimo ein Umsatzplus von 17,0% (währungsbereinigt +14,0%) erreichte. Zu dem Resultat hätten Einführungen neuer und innovativer Produkte, eine „überlegene Produktqualität“ und eine schnelle Logistik beigetragen.

Die Marktregion Asien Pazifik legte um 9,0% (währungsbereinigt +10,5%) zu. China habe als grösster Markt der Region das Umsatzwachstum massgeblich gestützt.

Zuversicht

Dem weiteren Verlauf des Geschäftsjahres 2019 sehe Belimo „grundsätzlich zuversichtlich“ entgegen, heisst es im Bericht. Während in Europa eine „durchschnittliche Geschäftsentwicklung“ erwartet wird, erhofft sich das Unternehmen in Amerika bei einer anhaltend starken US-Wirtschaft ein gutes zweites Semester.

Eine strategische Wachstumsinitiative soll zudem das gebremste Wachstum im dortigen Hauptmarkt China kompensieren – in der Region werde ein gutes, aber leicht unter den Erwartungen liegendes Umsatzwachstum resultieren, heisst es.

Allerdings rechnet das Unternehmen mit einer „tendenziell tieferen EBIT-Marge“. Anhaltende Risikofaktoren seien neben einer möglichen Eskalation des Handelsstreits insbesondere die Währungsrisiken. Zudem sei im zweiten Halbjahr 2019 mit „tendenziell höheren Kosten“ wegen der Wachstumsstrategie zu rechnen.

Die Aktien von Belimo sind an der SIX Swiss Exchange kotiert. Zuletzt wurden sie für 5’530 CHF gehandelt.

tp/

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here