Casinos: Bern und Interlaken erhalten Konzession fürs Online-Gaming

0
310

Der Bundesrat hat in seiner heutigen Sitzung zwei Konzessionserweiterungen für Online-Spielbankenspiele erteilt. Gemäss einer Medienmitteilung wurden die Gesuche der Grand Casino Kursaal Bern AG und der Casino Interlaken AG vom Bundesrat entsprechend gutgeheissen. Bis die ersten Spiele aufgeschaltet werden, dürften allerdings noch einige Wochen vergehen. Denn das Spielangebot und die einzelnen Spiele müssen erst von der Eidgenössischen Spielbankenkommission (ESBK) geprüft und bewilligt werden.

Mit Bern und Interlaken haben in diesem Jahr nun insgesamt sechs Schweizer Spielbanken – Baden, Davos, Luzern und Pfäffikon – eine Konzessionserweiterung für das Online-Glücksspiel erhalten.

Die Aktien der Muttergesellschaften der Casinos in Bern und Interlaken, Kongress+Kursaal Bern AG (KKB) und Congress Centre Kursaal Interlaken AG (CKI), werden ausserbörslich auf OTC-X gehandelt. Für eine KKB-Aktie wurden zuletzt 490 CHF gezahlt. Die Aktien der CKI Gruppe kosten 370 CHF.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here