OTC-Musterdepot: Beendigung nach 5-Jahres Performance von 113%

Konzentriertes Portfolio von OTC-X Aktien schlägt Liquidity-Index deutlich

0
761

Etwas höher als im Vormonat schliesst das OTC-Musterdepot den letzten Monat vor der Auflösung ab. Das passt sinnbildlich, denn der Anlagestil zeichnete sich über die letzten Jahre durch eine ruhige Hand und die Nutzung langfristiger Chancen aus. Der leitende Gedanke war stets, die Differenz von Wert und Preis zur Erzielung einer Überrendite zu nutzen. Durchaus mit Erfolg. Die Performance über fünf Jahre lag beim über Vierfachen des Vergleichsindex.

Mit starkem Schwung und ansteigenden Aktienumsätzen lief der Aktienhandel auf OTC-X im November ausserordentlich gut. Bei der Anzahl der Trades wurde mit 1’254 der zweitbeste Monat seit Bestehen der Plattform verzeichnet. Das Umsatzvolumen war mit 15.4 Mio. CHF ebenfalls beachtlich, wenngleich um 1 Mio. CHF unter dem Vormonatsniveau. Der OTC-X Liquidity Index ist mit einem Stand von 1’232 Zählern wieder fast auf dem Spitzenniveau vom Sommer 2018.

Doch bezogen auf den Zeitraum vom Start des OTC-Musterdepots im Januar 2015 bis heute, beträgt der prozentuale Anstieg des selbstgewählten und auch adäquaten Vergleichsindex „nur“ 27,6%. Das sind unter 25% dessen, was das OTC-Musterdepot erreichte. Oder anders ausgedrückt: Der Faktor der Out-Performance beträgt 4,1!

Der OTC-X Liquidity Index legte mit 27,6% in den letzten fünf Jahren um weniger als ein Viertel im Vergleich zum Musterdepot von schweizeraktien.net zu. Quelle: money-net.ch

Anlagekonzept

Disponiert wurde nur einmal zum Monatsbeginn, abgesehen von den opportunistischen Verkäufen der Zur-Rose-Aktie zur Optimierung des Verkaufsertrages. Die Führung des nachvollziehbaren Portfolios von ausserbörslich gehandelten Aktien und die Verfolgung des simplen Konzepts der Konzentration auf nicht mehr als 10 Titel sollte zeigen, dass auch mit den weniger liquiden Aktien des ausserbörslichen Handels unter Anwendung von Value-Kriterien auf längere Sicht eine akzeptable Anlagerendite zu erzielen ist. Tatsächlich ist das Risiko ausserbörslich gehandelter Aktien gemessen an der Volatilität sehr viel geringer als an der SIX. Zwar ist es richtig, dass die Geld-Brief-Spannen im Verhältnis zu börsenkotierten Aktien sehr viel breiter ist, was Performance kostet. Andererseits zwingt diese Tatsache dazu, sich noch genauer mit Bewertung und Preisfindung bei der Aktie zu beschäftigen und beim Investment-Prozess diszipliniert vorzugehen – mit dem Effekt, so vielleicht ausgereiftere Anlageentscheidungen zu treffen.

Transparenzgebot

Der monatliche Bericht mit den News zu den Depotwerten und den gelegentlichen Transaktionen wird gerne und auch viel gelesen. Warum also wird das erfolgreiche Musterdepot eingestellt? Der einzige Grund ist die regulatorische Dichte, die auch börsenrelevante Publikationen, Analysehäuser, Advisory und weitere Marktteilnehmer zunehmend enger umfängt. Zur Vermeidung von Interessenkonflikten und zur Aufrechterhaltung der Qualität und Integrität von schweizeraktien.net wird das Musterdepot daher nicht weitergeführt. In dem über die Zeit veränderten Rahmen erscheint diese Art der Anlageberichterstattung nicht mehr zeitgemäss.

Was sich alles nicht ändert

Die Expertise von schweizeraktien.net bleibt den Lesern jedoch vollumfänglich erhalten – das ist die gute Nachricht. Interessante Entwicklungen, die für die Aktienperspektiven relevant sind, werden unverändert analysiert und evaluiert. Bei Interviews, Kommentierung der Finanzergebnisse oder Branchenbetrachtungen werden auch in Zukunft fundierte Anlageeinschätzungen nicht fehlen.

Weiterhin wird schweizeraktien.net Anfang Januar 2020 eine Favoritenliste publizieren, die regelmässig – wie bisher – monatlich kommentiert wird. In Summe ändert sich also praktisch gar nichts. Grosse Chancen, wie sie im Musterdepot immer wieder genutzt werden, kann es auch in der vor uns liegenden Zeit geben, wenn auch im Moment die „nächste Zur Rose“ noch nicht erkennbar ist.

Vom Kellerkind zum Börsen-Star

Historischer Kursverlauf der Zur-Rose-Aktie auf OTC-X in den drei Jahren bis zum SIX IPO Anfang Juli 2017. Quelle: otc-x.ch

Aber auch dieser Out-Performer hat ja zunächst über Jahre hinweg ein Schattendasein auf OTC-X geführt, bevor es dann zu der Kursexplosion im Vorfeld des IPOs an der SIX kam. Mit einem KUV von 0,1 war die profitable Muttergesellschaft von DocMorris aber geradezu lächerlich niedrig bewertet. Die Aktie befand sich im Musterdepot, und die Berichterstattung auf schweizeraktien.net war unabhängig davon stets auf die Potenziale der Digitalisierung im Apotheken-Versandhandel ausgerichtet gewesen. Dennoch rissen sich die Käufer erst dann um die Aktien, als diese nach der Aufnahme von Finanzinvestoren auf deutlich erhöhtem Kursniveau offensichtlich auf ein IPO zusteuerte.

Profitable Übernahmen

Auch beim Thema profitable Übernahmen ändert sich nichts. Denn im ausserbörslichen Aktienmarkt ist es ja meist nicht so, dass sich Listen mit Kandidaten erstellen lassen, schon weil fast alle Unternehmen mehrheitlich in fester Hand sind. Die Erfahrung der letzten Jahre lehrt vielmehr, dass gut geführte und profitable Unternehmen, deren Aktien ausserbörslich gehandelt werden, manchmal auch Ziele einer Übernahme werden können.

Auch die Aktie von Thurella gehörte  zum OTC-Musterdepot von schweizeraktien.net. Hier der historische Kursverlauf vor der Übernahme durch Orior. Quelle: otc-x.ch

Beispiele sind Parkresort Rheinfelden, Thurella und Biella-Neher. Alle drei Aktien befanden sich im Musterdepot, weil es gute Unternehmen mit Perspektiven waren, nicht, weil auf ein Übernahmeangebot spekuliert wurde. Die Übernahmen waren Folge der Qualität der Unternehmen mit dem Ziel, deren Potenziale besser zu entwickeln.

Alle 10 Aktien im Musterdepot haben aus heutiger Sicht weiterhin gute Perspektiven, zumindest mittel- bis langfristig. Da es sich um eher liquide Titel und namhafte Unternehmen handelt, bleibt die Berichterstattung zu ihnen unverändert häufig und intensiv.

Insgesamt erscheint die Mission, „Überrenditen mit ausgewählten OTC-Aktien zu erzielen“, und das in Form eines für Leser real nachvollziehbaren Musterdepots, gelungen zu sein. 113% Performance in fünf Jahren ist das Ergebnis.

Unternehmen Kaufkurs aktueller Kurs Stück in CHF Performance
Casino de Montreux (100) 2975 2700 4 11200 -9.20%
WWZ 13800 13980 1 13980 1.10%
SSE Holding 3100 3150 3 9450 1.60%
Weleda 2950 4400 4 17600 49.20%
Holdigaz 204.63 207 150 31050 1.20%
Espace Real Estate 148.9 168 110 18480 12.80%
Rapid Holding 437 630 35 22050 44.20%
Cendres+Métaux 7166.7 5300 2 10600 -26.00%
Stadtcasino Baden 503.5 705 30 21150 40.00%
Bernexpo Holding 455 470 40 18800 3.30%
174360
Cash 42249.5
Performance gesamt 216609.5 113.10%
BEKB Liquidity Index 965.6 1232.34 27.60%
Start: 6.1.15, Start fiktiv mit 101’673 CHF; Stand: 06.12.19

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here