Zur Rose Group: Aktien von Fusionsfantasien und Kurszielerhöhung beflügelt

0
2725

Die Aktien der Versandapotheke Zur Rose haben am Dienstag einen Kurssprung vollzogen. Auslöser dürfte dabei eine Studie von Mainfirst sein, in der eine mögliche Fusion mit dem Mitbewerber Shop Apotheke genauer unter die Lupe genommen wird. In der Studie wird auch das Kursziel für die Titel kräftig erhöht.

Die Zur-Rose-Aktien klettern am Dienstag bis 11 Uhr um 9,1% auf 131.60 CHF. Bereits gestern Montag hatten die Titel einen Kursaufschlag von 7,7% verbuchen können. Der Gesamtmarkt SPI steht derweil ebenfalls mit 3,3% im Plus.

Mainfirst-Analyst Daniel Grigat untersucht in einer Studie vom Dienstag eine mögliche Fusion von Zur Rose mit dem Mitbewerber Shop Apotheke. Der Zusammenschluss der Nummer 1 mit der Nummer 2 im deutschen Markt wäre eine reizvolle Option mit Kostenvorteilen und hohem Wertschöpfungspotenzial, schreibt der Analyst. Allerdings handle es sich bei der Studie lediglich um eine Szenario-Analyse, und er habe keine Hinweise auf eine bevorstehende Transaktion.

Unabhängig von einer möglichen Fusion wird das Kursziel für Zur Rose jedoch kräftig erhöht, und zwar auf 291 von 159 CHF pro Aktie. Die Zuversicht begründet der Experte mit dem grossen Potenzial der Einführung des E-Rezepts in Deutschland. Diese sei jüngst von Aussagen des deutschen Gesundheitsministers noch bestärkt worden.

an/rw

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here