aventron: Kapitalerhöhung erfolgreich angelaufen – erstes Quartal 2020 übertrifft Budget

0
614

Der Stromproduzent aventron hat im Rahmen einer weiteren Kapitalerhöhung bereits innerhalb der ersten Tage der Zeichnungsfrist Zusagen über 54 Mio. CHF erhalten. Die Erhöhung des Aktienkapitals um 6.2 Mio. CHF (6.2 Mio. Namenaktien zu einem Nennwert von je 1 CHF) war am 16. April von der Generalversammlung bewilligt worden. Der Ausgabepreis der Aktie liegt bei 10.50 CHF, womit sich das Eigenkapital insgesamt um bis zu 65.1 Mio. CHF erhöhen wird. Die Zeichnungsfrist läuft bis spätestens dem 29. Mai 2020.

Portfolioausbau geplant

Die neu eingeworbenen Mittel dienen vor allem dem Ausbau des diversifizierten Portfolios durch gezielte Investitionen in erneuerbare Energien, gab das in Münchenstein ansässige Unternehmen am Montagmorgen bekannt. aventron ist in Windkraft-, Photovoltaik- und Wasserkraftanlagen in sechs europäischen Ländern investiert. Bis Ende 2020 will das Unternehmen über ein Gesamtportfolio von 600 MW verfügen, was aus heutiger Sicht erreichbar sei. Als nächstes Ziel soll das Portfolio bis 2023 auf 750 MW ausgeweitet werden.

Erst kürzlich fand der Abschluss der Übernahme der AGERE AG statt, welche ein Photovoltaik-Portfolio im Kanton Tessin mit einer Gesamtleistung von 10 MW besitzt und betreibt. Ausserdem befindet sich aventron aktuell in fortgeschrittenen Verhandlungen für zwei Windparktransaktionen in Norwegen und Frankreich mit einer Gesamtleistung von 20 MW. Nebst dem Portfolioausbau dient die Kapitalerhöhung auch der Rückführung bestehender Brückenfinanzierungen.

Erstes Quartal 2020 über Erwartungen

aventron hat im ersten Quartal 2020 das kalkulierte Budget mit einem Nettoerlös von 28.9 Mio. CHF und einem EBIT von 11.3 Mio. übertroffen. Insbesondere Wind- und Kleinwasserkraftanlagen konnten aufgrund der Witterungsbedingungen anfangs Jahr gut produzieren. Generell kann aventron durch ihr diversifiziertes Portfolio Wetterschwankungen gut kompensieren, gelten doch beispielsweise Wasserkraft und Solarkraft als natürlicher Hedge zueinander. An den guten Ergebnissen zu Beginn des Jahres können auch die Erwerber der neuen Namenaktien, welche bereits für das Geschäftsjahr 2020 voll dividendenberechtigt sind, partizipieren.

Der Handel der aventron-Aktien findet seit Anfang Februar ausserbörslich auf OTC-X statt. Der letztbezahlte Kurs liegt bei 10.50 CHF und somit exakt beim Ausgabepreis der neuen Aktien.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here