Schilthornbahn: Projekt 20XX erreicht weiteren Meilenstein

0
1068

Die Schilthornbahn AG hat einen weiteren wichtigen Schritt zur Umsetzung des Projekts Schilthornbahn 20XX getätigt. Ende April konnte das Unternehmen die Dossiers für das Plangenehmigungsgesuch beim Bundesamt für Verkehr einreichen. Voraussetzung dafür war die Unterstützung der betroffenen Grundeigentümer, welche sich allesamt mit dem Projekt einverstanden erklärten und die Dienstbarkeitsverträge unterschrieben, gab die Schilthornbahn AG am Mittwoch bekannt.

Läuft alles nach Plan, soll im Frühjahr 2022 der Bau der Sektion 2 (Mürren-Birg) beginnen und auf die Wintersaison 2023/24 abgeschlossen sein. Die Sektionen 1 (Stechelberg-Mürren) und 3 (Birg-Schilthorn) sollen in den anschliessenden Jahren erneuert werden, so dass das Gesamtprojekt per Wintersaison 2025/26 fertiggestellt sein soll. Die Sektionen 2 und 3 werden weiterhin als voneinander unabhängige Bahnen gebaut, was einen ganzjährigen Betrieb aufs Schilthorn ermöglicht. Ein umfassender Zeitplan sowie technische Daten sind neu auf der projekteigenen Webseite www.schilthornbahn20xx.ch einsehbar. Im Zentrum des Projekts stehen die Erhöhung der Beförderungskapazitäten und die Verkürzung der gesamten Reisedauer aufs Schilthorn.

Der Handel der Aktien der Schilthornbahn AG findet ausserbörslich auf OTC-X statt. Der letztbezahlte Kurs liegt bei 1’800 CHF.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here