Plaston Holding: 12.9% mehr Umsatz im 2020/21 dank starkem US-Geschäft

0
300

Der Kunststoffverarbeiter Plaston Holding konnte trotz der Corona-Krise im Geschäftsjahr 2020/21 (Ende 31. März 21) sowohl Umsatz als auch den Gewinn kräftig steigern. Wie das Unternehmen in seinem Geschäftsbericht schreibt, gelang der Plaston-Gruppe nach einem corona-bedingten Umsatzrückgang in den ersten Monaten eine Umsatzsteigerung im Gesamtjahr von 12.9% auf 90.3 Mio. CHF.

Boneco legt zweistellig zu

Der Geschäftsbereich Plaston, zu dem die bekannten Kunststoffkoffer und technische Teile gehören, wuchs um 3.5%. Deutlich stärker fiel mit plus 34.4% das Wachstum im Geschäft mit den Luftbehandlungsgeräten aus, das in der Boneco AG zusammengefasst ist. Profitiert hat Boneco dabei von der erfolgreichen Akquisition und Integration von Envion in den USA. Dank der Envion-Akquisition im Mai 2019 habe der Umsatz in den USA im Vergleich zum Vorjahr beinahe verdoppelt werden können, so die Plaston-Gruppe in ihrem Geschäftsbericht.

4.7 Mio. CHF Gewinn und Wiederaufnahme der Dividende

Auch bei den Gewinnzahlen wirkte sich der Umsatzzuwachs sehr positiv aus. Der Betriebsgewinn auf Stufe EBIT konnten auf 7.6 Mio. CHF erhöht werden (Vorjahr: 475’000 CHF). Die EBIT-Marge erreichte 8.8%. Auch der Cashflow erreicht mit 11.4 Mio. CHF (Vorjahr: 4.1 Mio. CHF) Höchstwerte. Die Plaston Gruppe kann daher unter dem Strich ein Nettoergebnis 4.7 Mio. CHF ausweisen. Der Generalversammlung vom 19. August soll die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 150 CHF beantragt werden.

Der Aktienkurs hat bereits auf die positive Entwicklung bei Plaston reagiert. Chart: www.otc-x.ch

Die Aktien der Plaston Holding AG werden ausserbörslich auf OTC-X gehandelt. Zuletzt wurden 4’800 CHF für eine Aktie bezahlt. Der Geldkurs liegt allerdings bereits bei 5’150 CHF.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here