aventron: Stromhersteller steigert Produktion um 7,7%

0
752

Das Geschäft mit Erneuerbaren Energien boomt. Auch die Schweizer aventron ag konnte im letzten Jahr weiter wachsen. Wie das Unternehmen in einer Medienmitteilung bekannt gab, wurde in 2021 die Marke von 1 Milliarde kWh in der Energieproduktion nach 2020 zum zweiten Mal überschritten. Dabei habe aventron einen Umsatz von 121.7 Mio. CHF (Vorjahr: 107 Mio. CHF) erwirtschaftet.

Insgesamt stieg die Produktion im abgelaufenen Geschäftsjahr von 1‘045 auf 1’135 GWh, das entspricht einem Plus von 7,7%. Zu diesem Umsatzwachstum hätten neben den Akquisitionen und Inbetriebnahme von Bauprojekten vor allem rekordhohe Strompreise beigetragen, schreibt das Unternehmen. Das EBIT stieg gegenüber dem Vorjahr um 5.7 Mio. auf 37.2 Mio. CHF, auch die EBIT-Marge erhöhte sich leicht auf 31%.

2021 erweiterte aventron sein Portfolio aus Wind-, Solar- und Kleinwasserkraftwerken in sechs Ländern um 78 MW auf 682 MW. Den testierten Konzernjahresabschluss wird das Unternehmen am 30. März 2022 veröffentlichen.

Die aventron-Aktie hat im Verlauf des vergangenen Jahres etwas an Wert eingebüsst. Bild: otc-x.ch

Die Aktien von aventron werden ausserbörslich auf OTC-X gehandelt. Zuletzt wurden 11 CHF für eine Aktie bezahlt.

 

TEILEN

Kommentar verfassen