Basis 57: Urner Fischzucht-Start-up führt Kapitalerhöhung durch

0
535
Zander aus nachhaltiger Produktion in Erstfeld. Bild: zvg

Nachhaltig und regional produzierte Lebensmittel liegen im Trend. Nach der SwissShrimp AG führt nun ein weiteres Schweizer Start-up aus der Fischzucht eine Kapitalerhöhung durch und öffnet sich damit neuen Investoren. Dabei handelt es sich um die Basis 57 nachhaltige Wassernutzung AG aus Erstfeld im Kanton Uri.

Produktion mit Bergwasser aus dem Gotthard

Das Unternehmen produziert seit 2021 in einer Produktionsanlage unmittelbar am Nordportal des Gotthard-Basistunnels Zander. Dabei nutzt es das aus dem Nordportal des Gotthard-Basistunnels austretende, 12,5 bis 15,0 Grad warme und einwandfreie Bergwasser für eine nachhaltige Fischzucht ohne Einsatz von Antibiotika, Medikamenten und Impfstoffen. Die Fische wurden bisher unter dem Markennamen «Gotthard-Zander» nur an Gastronomie und Detailhandel vermarktet. Wie das Unternehmen mitteilte, ist der Speisefisch seit kurz vor Ostern auch für Privatkunden direkt erhältlich. «Im Moment setzen wir rund 500 Fische pro Woche ab», wird Thomas Gisler, Geschäftsführer von Basis 57, in der Medienmitteilung zitiert. «Unser Ziel ist jedoch, dereinst rund 3’500 Fische wöchentlich zu verkaufen.» Die Produktion werde kontinuierlich hochgefahren.

920 Aktien für neue Aktionäre

Um weitere Liquiditätsreserven zu schaffen und die Inbetriebnahme der Fischzucht abzuschliessen, läuft noch bis zum 30. April 2022 eine Kapitalerhöhung über 920’000 CHF. Insgesamt werden interessierten Investoren 920 Namenaktien zu nominal 1’000 CHF angeboten. Das Aktienkapital beträgt rund 10 Mio. CHF. Gemäss Businessplan soll bereits in diesem Jahr ein Umsatz von über 2 Mio. CHF erzielt werden. Das Erreichen der Gewinnschwelle ist nach Angaben des Unternehmens bereits 2023 geplant. Wie Thomas Gisler auf Nachfrage erklärt, sei mittelfristig auch eine Dividendenzahlung geplant. Bevor Dividenden ausbezahlt werden können, müsse allerdings mit der Rückführung von Darlehen der öffentlichen Hand begonnen werden. Dazu gehört auch ein Darlehen der Neuen Regionalpolitik (NRP) über 3.075 Mio. CHF.

Details zur Kapitalerhöhung und zum Businessplan sind unter www.basis57.ch/investor-relations/finanzierung/ verfügbar.

Kommentar verfassen