Digital Assets: Fünf Schweizer Start-ups präsentierten vor Investoren

Daura lud Investoren zum «Meet the CEO» in den Technopark Zürich ein

0
538

Für junge Unternehmen ist es immer wichtig, potenzielle Geldgeber treffen und ihre «Story» erklären zu können. Wegen der Corona-Massnahmen war dies in den letzten zwei Jahren nur bedingt möglich. Die Zürcher Daura AG wählte während der Pandemie den digitalen Weg, um an ihren zwei «Meet the CEO-Events» Unternehmen mit Investoren in Kontakt zu bringen. Am 26. April war nun Schluss mit den virtuellen Treffen. Zum ersten Mal präsentierten sich beim 3. «Meet the CEO» im Technopark Zurich fünf Start-ups persönlich vor rund 100 Investoren und Mitgliedern der Daura-Community. Ziel der Veranstaltung sei es Daura-Kunden live vor Publikum präsentieren lassen und Fragen beantworten zu lassen, so Peter Schnürer, CEO von Daura (siehe Video).

Sehr breiter Mix an Sektoren

Besonders interessant an der Auswahl der fünf präsentierenden Unternehmen war der Mix an unterschiedlichen Sektoren. Wer erwartete, dass ausschliesslich Technologieunternehmen ihren Investment Case im Technopark zeigen würden, hatte sich getäuscht. Denn auch ein auf Oldtimer fokussiertes Carsharing-Unternehmen und ein Immobilienentwickler waren mit von der Partie. So wurde auch gleich deutlich, dass Daura mit seiner Plattform für digitale Unternehmensbeteiligungen für alle Branchen offen ist.

Gaming-Marktplatz im Metaverse

Einen virtuellen Treffpunkt für die Gaming-Community lässt das Gründer-Team von DEXGame im Metaverse entstehen. Das Unternehmen entwickelt derzeit den DEXPark, wo es verschiedene Angebote wie eine Spielearena, eine NFT-Galerie und eine Börse für Spieletoken geben wird. Bereits heute schon verfügt DEXGame über einen eigenen Token, den DXGM Token, der auch schon auf Kryptobörsen gehandelt wird. Sobald der DEXPark im Metaverse fertiggestellt ist, sollen weitere Komponenten rund um die Bedürfnisse für Gamer in dieser neuen Welt entstehen. Co-Gründer und CEO von DEXGame, Gökhan Altinok, schwärmte vom grossen Marktpotenzial. So soll der Markt für Gaming bereits rund 180 Mrd. US-Dollar schwer sein und derjenige für NFTs von derzeit etwa 90 Mrd. US-Dollar in den kommenden Jahren auf über 800 Mrd. US-Dollar wachsen. Von diesem Kuchen möchte sich DEXGame ein Stück abschneiden. Investoren werden sich im Rahmen einer Finanzierungsrunde auf Daura an DEXGame beteiligen können.

Investitionen in sehr früher Phase

Planet Ants International möchte mit seinem gleichnamigen Mobile-Game, in dem die Spielenden Herrscher über eine Ameisenkolonie werden, Millionen Spielerinnen und Spieler in ganz Europa begeistern. Allerdings benötigt die in UK und der Schweiz domizilierte Gesellschaft derzeit noch Kapital, um die Programmierung des Spiels finanzieren zu können. Wer in Planet Ants investiert, steigt also in einem sehr frühen Stadium in das Unternehmen ein – mit entsprechen grossen Chancen und Risiken. Das besondere an der Kapitalerhöhung, welche über die Daura-Plattform abgewickelt wird: Investoren können sowohl in Schweizerfranken, also auch in Kryptowährungen in Planet Ants investieren.

Noch ganz am Anfang seiner Unternehmensgeschichte steht auch SB Immo4invest. Die auf Projektentwicklungen in der Immobilienbranche spezialisierte Gesellschaft sucht derzeit Kapital für ein erstes Immobilienprojekt, welches das erfahrene Team um Gründer Alexander Röhrig anschliessend realisieren möchte. Ist das erste Projekt erfolgreich fertiggestellt und verkauft, soll ein Teil des Projektgewinns an die Investoren zurückfliessen. Der andere Teil dient dann als Eigenkapital für das nächste Entwicklungsprojekt. Auf diesem Weg plant SB Immo4invest sein künftiges Wachstum. Doch erst einmal steht nun die Finanzierung des ersten Projekts an.

Kapital für Classic Cars Club gesucht

Etwas weiter ist hier schon die Cow Level AG, deren Anteile bereits auf der Handelsplattform SME|X der Berner Kantonalbank gehandelt werden. Mit ihrem Shop für virtuelle Gegenstände, sogenannte Items, ist das Unternehmen bereits live gegangen. Zudem ist Cow Level ins Accelerator-Programm des Start-up Inkubators F10 aufgenommen worden. Ebenso weit fortgeschritten ist die Classic Venture AG. Unter dem Namen Soul Garage entsteht eine Art Carsharing für Oldtimer-Liebhaber. Basis dafür ist ein Classic Cars Club mit verschiedenen Mitgliedschafts-Stufen. Neben der Möglichkeit, eines der Fahrzeuge zu mieten, führt Soul Garage auch Events für seine Mitglieder durch. Zehn Classic Cars besitzt das Unternehmen bereits. Zur Finanzierung der weiteren Expansion führt die Classic Venture AG derzeit auf Daura eine Kapitalerhöhung durch.

Trotz oder gerade wegen der verschiedenen Businessmodelle und dem unterschiedlichen Projektstatus zeigte der 3. Meet the CEO-Event, wie vielfältig die Projekte auf der Daura-Plattform sind. Gut möglich, dass sich unter den präsentierenden Unternehmen auch ein künftiges Unicorn befindet. Das Feedback von Unternehmen und Besuchern fiel jedenfalls sehr positiv aus. Die Teilnehmenden freuen sich bereits auf den 4. Meet the CEO-Event.

Impressionen vom 3. Meet the CEO-Events
  • Boris Obboda präsentiert FIPME. Bild: Jonas Gasser

Kommentar verfassen