EZL News im Video: Rekordumsatz in der 120-jährigen Geschichte des Energieversorgers

0
150

Die Energie Zürichsee Linth (EZL) AG hat das Geschäftsjahr 2023 (zum 30. September) mit einem Rekordumsatz von 100 Mio. CHF abgeschlossen, und dies trotz 20% tieferen Verkaufsmengen. Grund für den Anstieg sind höhere Beschaffungs- und Verkaufspreise. Der Reingewinn lag mit 3.9 Mio. CHF nur gering unter dem Vorjahreswert.

Gleichzeitig konnten im vergangenen Geschäftsjahr dank entsprechender Eneregiebeschaffung vier Preissenkungsrunden an die Kunden weitergegeben werden.

Auch die Aktionärinnen und Aktionäre des in Rapperswil-Jona ansässigen Versorgers partizipieren an dem Erfolg: Sie erhalten eine unveränderte Dividende von 60 CHF.

Im Video äussert sich CEO Ernst Uhler zu den Gründen, warum der Absatz an erneuerbaren Gasen stark angewachsen ist und weshalb Fernwärme eine überzeugende Alternative zu fossilen Energieträgern darstellt. CFO Markus Näf kommentiert das Jahresergebnis und erläutert, welchen Anteil die Tochterunternehmen der EZL zum erfolgreichen Abschluss beigetragen haben. Und schliesslich umreisst Beat Sommavilla, Leiter Unternehmensentwicklung, das Contracting-Projekt Pflegezentrum «Schachen», mit einem Volumen von 3 Mio. CHF der bisher grösste Contracting-Auftrag in der Geschichte der EZL.

 

Kommentar verfassen