ADEV Solarstrom: Schweizer Solarkraftwerks-Pionier

0
965

Beteiligungspapiere von Unternehmen mit dem Fokus auf erneuerbare Energien sollten in Zeiten der sogenannten „Energiewende“ im Trend liegen. Allerdings haben Firmen wie der Maschinenbauer Meyer Burger ebenso wie der Solaranlagenbetreiber Edisun Power ihre Anleger in den letzten Jahren enttäuscht. Grund dafür sind mehrheitlich das Überangebot an Solarmodulen (Meyer Burger) bzw. Wertberichtigungen auf spanische Anlagen (Edisun) aufgrund von nationalen Gesetzesänderungen.

Wesentlich stabiler entwickeln sich hingegen die Geschäfte der ADEV Solarstrom AG. Das zur genossenschaftlich organisierten ADEV Energie (Anteil: 34.5%) gehörende und 1998 gegründete Unternehmen ist einer der Pioniere unter den Betreibern von Solaranlagen in der Schweiz. Der grösste Teil der Anlagen steht in den Regionen Basel und Aarau (Bild: Anlage in Wohlen/AG), wie wir in einer am 10. Oktober veröffentlichten Kurzanalyse berichteten. Insgesamt verfügt die Gesellschaft über Solar-Kapazitäten von 7.7 MW. Der Ertrag stieg in den vergangenen Jahren durch den Bau neuer Anlagen kontinuierlich auf 3.5 Mio. CHF in 2012 an und erlaubte in 2012 die Ausschüttung einer Dividende von 9 CHF je Namenaktie. Neben der ADEV Solarstrom AG gehören auch die Gesellschaften ADEV Windkraft AG und ADEV Wasserkraftwerke AG zu den drei Aktiengesellschaften aus dem Beteiligungsportfolio der ADEV Energie, an denen sich Drittaktionäre beteiligen können. ADEV Wind hat je zwei Windkraftstandorte in der Schweiz und Deutschland und erzielte 2012 einen Umsatz von 1.9 Mio. CHF. Die ADEV Wasserkraftwerke betreiben Kleinwasserkraftwerke mit Leistungen bis 1’000 KW in der Schweiz und in Frankreich. Der Umsatz lag 2012 bei 1.6 Mio. CHF.

Alle drei Energieunternehmungen der ADEV-Gruppe gehören in der Schweiz zu den Pionieren auf ihrem Gebiet. Der Einfluss der ADEV Energiegenossenschaft als Gründerin der Gesellschaften macht sich nicht nur in den Beteiligungsverhältnissen, sondern auch in der Geschäftsentwicklung bemerkbar. Allerdings entwickeln sich die drei Firmen auf einem sehr tiefen Niveau erfolgreich und konnten in den vergangenen Jahren stets Dividenden ausschütten. Während die Aktien der ADEV Solarstrom AG vergleichsweise häufig gehandelt werden und sogar im OTC-X Liquidity-Index vertreten sind, findet der Handel bei ADEV Wind und ADEV Wasser sehr selten statt. Bei Kursen um die 320 CHF rentieren die Titel der ADEV Solarstrom AG mit 2.8%. Auf diesem Niveau stellen sie für Anleger mit einem Faible für erneuerbare Energien eine attraktive Anlagemöglichkeit dar. Investoren, die in einen der drei Titel investieren, sollten sich jedoch der starken Abhängigkeit der Firmen von staatlich garantierten Einspeisevergütungen ebenso bewusst sein wie der Abhängigkeit von Witterungseinflüssen. Zudem sollte der Kauf von Aktien streng limitiert werden, um Kursausschläge zu vermeiden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here