Ausserbörsliche Aktien: Rekordhoher Handel auf OTC-X in 2014 – Fast alle Indizes liegen im Plus

0
1253
OTC-X AllShare 2014
Der OTC-X All Share-Index legte 2014 um 7% zu. Chart: www.money-net.ch

Das abgelaufene Jahr war ein Rekordjahr für den ausserbörslichen Aktienhandel auf der Handelsplattform OTC-X der Berner Kantonalbank (BEKB). Zwar konnte die Performance erneut nicht mit der Entwicklung des Hauptmarktes mithalten. Dennoch lagen zum Jahresende fast alle Indizes der OTC-X-Index-Familie im Plus. Sehr positiv entwickelte sich der Handel. Die Umsätze erreichten mit 143.0 Mio. CHF den zweitbesten Wert seit Bestehen der Plattform und die Zahl der Abschlüsse lag mit 8’707 auf einem Rekordniveau.

Obwohl sich die Kurse gemessen an den OTC-Indizes nicht ganz so gut wie die Kotierten Werte – gemessen am SMI und SPI – entwickelten, sorgte der Kursrückgang an den Hauptmärkten Anfang Dezember dafür, dass die Unterschiede in der Kursentwicklung deutlich tiefer ausfielen als im Vorjahr. Der SMI legte in 2014 um 9.5% und der SPI um 13% zu, während der OTC-X-Top-50 nur um 6.0% avancierte. Auch der OTC-X All Share-Index, der sämtliche über 300 auf OTC-X gehandelten Aktien umfasst, wies ein Plus von 7.0% auf. Weitaus schwächer entwickelten sich der OTC-X Liquidity-Index und der in 2013 neu eingeführte OTC-X Premium-Index mit einem Plus von 1.7 bzw. 0.6%. Mit Ausnahme des Energie-Index lagen auch sämtliche Branchenindizes im Plus. Gerade die Entwicklung der Kurse an den etablierten Börsen und im ausserbörslichen Handel im Dezember reflektiert die Unterschiede der beiden Märkte. Der ausserbörsliche Handel reagiert wesentlich weniger sensibel auf Nachrichten wie die Reaktion auf die Rubelkrise im Dezember zeigt. Während die Börsen um über 10% einbrachen, zeigte sich der Effekt am OTC-Markt nur wenig.

Handelsvolumen steigt um 14.7% an

Kräftig im Aufwind befanden sich die Volumina des ausserbörslichen Handels im Jahr 2014. Die Umsätze erreichten mit 143.0 Mio. CHF den zweithöchsten Wert seit Bestehen der Handelsplattform im Jahr 2004. Dies entspricht einem Plus von 14.7% gegenüber dem Vorjahr. Auch die Anzahl der Abschlüsse legte deutlich von 7’235 im Vorjahr auf 8’707 zu (plus 20.3%). Beide Zahlen zeigen auch, dass dieses Marktsegment in seiner Nische an Bedeutung gewonnen hat. Zudem haben auch zahlreiche Neulistings, wie beispielsweise die Namenaktien „B“ der Berner Warenhaus- und Immobiliengesellschaft Loeb Holding, des Fruchtsaftherstellers Thurella oder der Industriefirma Rapid zu diesem Volumenanstieg beigetragen.

Auch im 2014 war es durch ein richtiges Auswählen der Titel möglich, eine sehr hohe Performance zu erzielen, wie unsere untenstehende Tabelle verdeutlicht. Die von den Autoren des schweizeraktien.net ausgewählten Favoriten legten um über 7% zu und übertrafen das Niveau des Top-50-Index, obwohl mit den Titeln der Griesser Holding einer der Kursverlierer des Jahres 2014 unter den Titeln war.

Weleda PS mit Plus 137.9% Spitzenreiter

Wir haben zur besseren Vergleichbarkeit auch dieses Jahr wiederum nur diejenigen Titel in unsere Tabelle aufgenommen, deren Umsätze im Gesamtjahr die Grenze von 100’000 CHF überschreiten konnten. Den Spitzenplatz bei der Kursentwicklung erreichten die PS des Naturarzneimittelherstellers Weleda AG, die um 137.9% avancierten. Bereits im Vorjahr erfreuten sich die Papiere einer ähnlich hohen Kurssteigerung, was allerdings nur für den zweiten Platz reichte. Die von der Gesellschaft eingeleiteten Massnahmen zur Ertragsoptimierung zeigen ihre volle Wirkung, was sich deutlich im Aktienkurs niederschlug. Zahlreiche Innovationsprojekte sollen weiteres Wachstum ermöglichen, werden aber im 2014 zu höheren Kosten führen. Von deutlich besseren Unternehmenszahlen profitierten die Aktien der Gotthard Raststätte A2 Uri AG. Wie wir im Sommer in einem Blog-Beitrag berichteten, befindet sich das Unternehmen wieder auf dem Wachstumskurs. Der negative Trend der Vorjahre konnte im 2013 gestoppt werden und auch für 2014 zeichnet sich eine gute Entwicklung ab. Das Kursplus der Aktien betrug hohe 78.9%. Auf der Gewinnerliste finden sich ebenfalls die Papiere des Industrieunternehmens Reishauer AG wider. Diese konnten von der sich bereits im Vorjahr abzeichnenden Lösung zwischen den zwei rivalisierenden Grossaktionären, Familie Bodmer und der durch den Verwaltungsratspräsidenten Adrian Gasser vertretenen Lorze AG profitieren. Wir berichteten im Herbst auf unserem Blog über die aktuelle Entwicklung bei der Lorze. Erneut auf der Gewinnerliste finden sich die Titel des Immobilienunternehmens Sihl Manegg, die bereits im vorigen Jahr den Spitzenplatz belegten, wider. Die Gesellschaft wurde per Beschluss der Generalversammlung vom 9. Oktober aufgelöst und wird liquidiert. Die Liquidation wird rund 13 Monate dauern. Auf der Basis der Liquidationsbilanz wird ein Erlös von rund 8.50 CHF pro Aktie erwartet, was den letztbezahlten Kurs von 6.75 CHF deutlich übertrifft.

121814_0719_MenziMuckAG1.jpg
Menzi Muck-Bagger im Einsatz. Bild: schweizeraktien.net

Im Fokus des Jahres 2014 standen auch die Papiere des Baggerherstellers Menzi Muck. Nach einem Rekordjahr 2013, welches die Erwartungen übertraf, lancierte die Beteiligungsgesellschaft Rheintal Assets ein Übernahmeangebot. Da keine externe Unternehmensbewertung (Due Diligence) durchgeführt wurde, kann über den korrekten Preis des Angebots nur spekuliert werden. Wir befragten den CEO der Rheintal Assets, Dr. Urs Schwenk zu der Offerte. Die entsprechenden Aussagen können hier nachgelesen werden. Der Aktienkurs der Menzi Muck Papiere legte im Jahresverlauf um 44% zu.

Rheintal Assets verlieren zweistellig

Unter den Verlierern finden sich die Aktien der Rheintal Assets wider. Inwieweit die Übernahmeofferte zur Menzi Muck hierbei eine Rolle spielt, ist nicht bekannt. Auffällig war jedoch der rasche Kurszerfall der Papiere auf 130 CHF per Jahresende 2014, der zu einer negativen Gesamtperformance von 25.2% führte.

Ganz vorne unter den Verliereraktien befinden sich die Titel des Energieunternehmens ADEV Wasserkraft mit einem Minus von 45.7%. Auch die Aktien der ADEV Solarstrom AG, ebenfalls ein Unternehmen der ADEV-Gruppe, findet sich in der Verliererliste mit einem Kursrücksetzer von 28.8% wider. Die negative Entwicklung lässt sich mit der schwierigen Situation der Energiebranche erklären. Daran vermag auch die insgesamt zufriedenstellende Geschäftsentwicklung der Firmen der ADEV-Gruppe und der Ausschüttung einer Dividende für das Jahr 2013 nichts zu ändern. Im Frühsommer gelang es der ADEV Wasserkraft eine Kapitalerhöhung erfolgreich bei Investoren zu platzieren.

Auf der Verliererseite finden sich auch die Aktien der Schweizer Zucker AG mit einem Kursrückgang von 25% wider. Das Minus ist auf schlechte Nachrichten aus dem Unternehmen zurückzuführen, wonach die Rübenpflanzer zukünftig einen Teil der Rückstellungen, die das Unternehmen gebildet hat, erhalten sollen. Wir berichteten in einem Blog-Beitrag über die für die freien Aktionäre sehr unerfreuliche Entwicklung.

Die ungenügende Kommunikation gegenüber den Aktionären dürfte der Hauptgrund für die schwache Kursentwicklung der Valoren des Storenherstellers Griesser Holding AG sein. Nachrichten aus dem Unternehmen über den aktuellen Geschäftsgang wurden keine publiziert. Wir wählten die Titel per Jahresanfang 2014 zu unseren Favoriten, was sich im Nachhinein als wenig glücklich herausgestellt hat. Eine aktuelle Einschätzung zur Situation bei Griesser haben wir hier publiziert.

Mit den Namensaktien des Hotel Waldhaus Flims Mountain Resort findet sich schliesslich ein Papier, das bereits im Vorjahr zu den Verlieren gehörte, mit einem zweiten Rang respektive einem Kursrücksetzer von 45.4% wider. Die Gesellschaft befindet sich nach wie vor in einer sehr schwierigen finanziellen Situation. Wie wir bereits im Frühjahr 2014 hier berichteten, sind die Aktionäre aufgerufen, dem Management angesichts der sehr schwierigen Lage, kritische Fragen zu stellen. Die Aktionäre nutzten diese Möglichkeit nicht. Stattdessen haben einige Anteilseigner ihre Papiere auf den Markt geworfen, wie die Kursentwicklung nahelegt.

Für das laufende Jahr 2015 erwarten wir eine leicht positive Entwicklung der Aktienmärkte. Zwar sind die Risiken angesichts der teilweise hohen Bewertungen deutlich angestiegen, was auch die Reaktion der Märkte auf die Rubelkrise zeigte, aber gleichzeitig bestehen für die Anleger keine echten Alternativen zu Aktien, um Geld anzulegen. Unserer Ansicht nach werden sich die Anleger vor allem auf Papiere mit einer hohen und nachhaltigen Dividendenrendite fokussieren. Ebenfalls ein wichtiges Auswahlkriterium wird der Substanzwert der Firmen und die Solidität der Bilanzen sein. Gerade unter den ausserbörslichen Aktien finden sich hier einige sehr interessante Papiere, die diesen Kriterien perfekt entsprechen. Wir werden in den nächsten Tagen wiederum ein Musterdepot publizieren, in dem unsere Favoriten für 2015 enthalten sein werden. Erstmals werden wir auch ein Musterdepot für kotierte Werte erstellen.

 

Top 10 OTC-X Gewinner 2014

Valor Titel Geldkurs (CHF) 31.12.13 Geldkurs (CHF) 31.12.14 Gewinn/Verlust 2014
496018 Weleda AG PS 1051 2500 137.90%
222133 Gotthard Raststätte A2 Uri AG 123.5 221 78.90%
265797 Conzetta AG 395 640 62.00%
222709 Reishauer AG Namen 40000 60050 50.10%
222708 Reishauer AG Inhaber 40000 60050 50.10%
227567 Schiffahrtgesellschaft des Vierwaldstättersees / Vorzüge 210 305 45.20%
1792366 Menzi Muck AG 4200 6050 44.00%
169036 Elektrizitästwerk Grindelwald 17000 24000 41.20%
1789702 Sihl Manegg Immobilien AG 4.7 6.25 33.00%
1601684 Ferien- und Sportzentrum Hoch-Ybrig 20 25.75 28.80%
1017318 Welinvest AG 3100 3960 27.70%

Quelle: www.otc-x.ch, eigene Berechnungen

 

Top 10 OTC-X Verlierer 2014

Valor Titel Geldkurs (CHF) 31.12.13 Geldkurs (CHF) 31.12.14 Gewinn/Verlust 2014
652426 ADEV Wasserkraft AG 920 500 -45.70%
138900 Waldhaus Flims Mountain Resort AG Namen 350 191 -45.40%
617479 Genturica AG 150 100 -33.30%
666893 Adev Solarstrom AG 295 210 -28.80%
240058 Landwirtschaft AG ZRA 5500 4001 -27.30%
1406921 Rheintal-Assets AG 147 110 -25.20%
623401 Schweizer Zucker AG 40 30 -25.00%
205250 Luftseilbahn Engelberg-Brunni AG 2650 2050 -22.60%
653256 Griesser Holding AG 950 741 -22%
3069318 Seilbahn Weissenstein AG 100 80 -20%

Quelle: www.otc-x.ch, eigene Berechnungen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here