Energie ZürichseeLinth: Stadt Rapperswil-Jona platziert 12‘000 Aktien im Publikum, deutliche Überzeichnung

0
710
Die Aktien der EZL werden ab dem 21.11. ausserbörslich gehandelt. Bild: zvg
Die Aktien der EZL werden ab dem 21.11. ausserbörslich gehandelt. Bild: zvg

Die Platzierung von Aktien des regionalen Gasversorgungsunternehmens Energie ZürichseeLinth AG (EZL) ist offenbar erfolgreich abgeschlossen worden. Wie das Unternehmen heute mitteilte, konnte die Stadt Rapperswil-Jona wie beabsichtigt einen Anteil von 30% bzw. 12’000 Aktien einem breiten Publikum verkaufen. Ein weiteres 30%-Aktienpaket hatte im Vorfeld des öffentlichen Angebotes bereits die CS Anlagestiftung Energie-Infrastruktur Schweiz (CSA) übernommen. Die Aktien wurden zu einem Preis von 1’833 CHF veräussert. Nach dem Abschluss der zwei Transaktionen hält die Stadt nur noch einen Anteil von 35% an dem regionalen Versorgungsunternehmen. Durch den Verkauf fliessen der Stadt rund 44 Mio. CHF zu, welche diese für den Schuldenabbau verwenden möchte. Zudem sollen 3 Mio. CHF in einen Fonds für erneuerbare Energien fliessen.

Aktie stark überzeichnet

Laut Medienmitteilung haben die vorwiegend aus der Region stammenden Anleger mehr als doppelt so viele Aktien gezeichnet, wie zum Kauf angeboten wurden. Nach der Zuteilung umfasst das Aktionariat nun über 600 Aktionäre. Ab dem 21. November ist zudem ein ausserbörslicher Handel der Aktien vorgesehen. „Das neue, breite Aktionariat ermöglicht uns, Chancen für weiteres Umsatzwachstum zu kreieren und zu nutzen“, wird Hansruedi Müller, Präsident des Verwaltungsrates von EZL, in der Medienmitteilung zitiert. Dazu habe man sich organisatorisch neu aufgestellt und gezielt verstärkt. „Die Umsetzung unserer neuen Strategie hat reibungslos begonnen, und wir konnten bereits erste Erfolge erzielen“.

Bei einem Platzierungspreis von 1’833 CHF beträgt die Marktkapitalisierung der EZL 73.3 Mio. CHF. Dies entspricht in etwa dem 16fachen der für das Geschäftsjahr 2016/17 zu erwartenden Gewinne (siehe Blog-Beitrag vom 4. November). Für das per Ende September abgelaufene Geschäftsjahr 2015/16 dürfte der Gewinn aufgrund von Sonderfaktoren noch deutlich niedriger ausfallen. Auch die Dividende wird für 2015/16 noch nicht in voller Höhe ausgezahlt werden. Insgesamt erachten wir die Aktie zwar als fair bewertet. Aufgrund der grossen Nachfrage bei der Zeichnung ist ein kurzfristiger Kursanstieg bei der Aufnahme in den ausserbörslichen Handel zudem nicht auszuschliessen. Im Vergleich mit den Aktien des wesentlich grösseren Westschweizer Gasversorgers Holdigaz dürfte das Kurspotenzial der EZL-Aktie allerdings limitiert sein. Daher eignet sich der Titel bei Kursen über dem Platzierungspreis von 1’833 CHF vor allen Dingen für Anleger aus der Region, die auch einen Bezug zum Unternehmen (z.B. als Kunden) haben und auch an der Generalversammlung teilnehmen möchten.

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here