SPI-Musterdepot: Starke Jahresperformance und Kursrekorde bei Flughafen Zürich

0
1869
leonteq-sp3
Die Kosten bei Leonteq sind in 2016 davongelaufen. Eine Gewinnwarnung war die Folge. Bild: Leonteq AG

Sie kam jetzt doch noch: Die Jahresendrallye! Wie von der Redaktion von schweizeraktien.net vor zwei Monaten beim Update des SPI-Musterdepots Anfang November prognostiziert, zog es die Kurse an den Börsen besonders in den letzten Wochen kräftig nach oben. Das hat zwar sicher auch mit dem kurstreibenden Trump-Effekt nach der für Börsianer erlösenden Präsidentschaftswahl in USA am 8. November zu tun, dürfte aber auch auf den statistisch belegten Winterhalbjahres-Effekt gehen: Studien an 108 Börsenplätzen über 50 Jahre zufolge gab es in den Monaten November bis April im Durchschnitt eine Outperformance zum Sommerhalbjahr Mai bis Oktober von 6.3 Prozentpunkten.

So oder so: Seit den Tiefs Anfang November kletterte der SPI inzwischen um 9.6%. Alleine in den letzten fünf Wochen seit dem letzten Update des SPI-Musterdepots von schweizeraktien.net schaffte der breite Schweizer Aktienmarkt ein Plus von 8.0%. Damit konnte der SPI zum ersten Mal seit drei Monaten bezogen auf den Starttermin des Depots am 9. Januar 2015 wieder ins Plus drehen. In diesen zwei Jahren zeigt der Index mit seinen 205 Mitgliedern inklusive Dividenden Gewinne von 1.8%. Das ist aber doch enttäuschend und weit unterdurchschnittlich wenig! Denn Aktien bringen auf lange Sicht gesehen durchschnittliche Renditen von etwa 7 oder 8% pro Jahr.

Musterdepot – hohe Outperformance zum SPI

Angesichts dieser Nullrunde im SPI ist die Performance unseres SPI-Portfolios umso erfreulicher. Denn seit dem Start vor zwei Jahren bringt das SPI-Musterdepot ein Plus von 30.1%. Und während der SPI in den letzten zwölf Monaten um 6.0% zulegen konnte, schaffte das Depot einen Wertgewinn von 25.2%. Die Outperformance des Depots seit Start Anfang 2015 stieg dadurch auf fantastische 28.3 Prozentpunkte!

Gut eingeführt haben sich auch unsere beiden Neuaufnahmen von Anfang Dezember 2016 – Schaffner und Feintool. Während die Aktie des Anbieters von Lösungen für leistungselektronische Systeme in nur fünf Wochen um 6.1% klettern konnte, schaffte der Experte für Feinschneid- und Umformteile sogar ein Kursplus von 9.9%.

Schaffner – Dividende fällt aus, aber es bleibt bei schwarzen Zahlen

Zwar wurde bei Schaffner wie von uns Anfang Dezember erwartet die Dividende tatsächlich gestrichen, und in 2015/16 gab es einen katastrophalen Gewinneinbruch von 12.14 auf nur noch 0.61 CHF je Aktie. Doch die Anleger hatten wohl mit einem noch schlechteren Ergebnis – nämlich einem Verlust – gerechnet, und so kam es doch zu Erholungskäufen. Schaffner ist ein klarer Turnaroundkandidat, und nach den Kursgewinnen der letzten Wochen konnte die Aktie bereits schön aus dem langfristigen Abwärtstrend nach oben ausbrechen. Möglicherweise löst schon die Generalversammlung am kommenden Donnerstag (12.1.) neuen Schub aus.

Bei Feintool lief der Kursaufschwung fast lehrbuchmässig ab. Denn es kam wie von uns vor fünf Wochen erwartet tatsächlich zu einem schnellen Rebound von der unteren Begrenzungslinie des Aufwärtstrends. Börsianer haben da jetzt wahrscheinlich auch schon das 15-Jahres-Hoch bei 129.00 CHF vom Oktober 2016 im Visier. Da sind schnell weitere Steigerungen drin.

Flughafen Zürich – Jagd auf die psychologische „200“

Ansonsten konnten fast alle anderen Titel im Depot im Dezember ebenfalls schön zulegen. Flughafen Zürich etwa hob vor vier Wochen ab und markiert inzwischen ein weiteres Allzeithoch. Die obere Begrenzungslinie des langfristigen Aufwärtstrends ist dadurch erreicht, und vielleicht schafft der Flughafenbetreiber jetzt den Ausbruch aus dem Trendkanal. Die psychologische Marke von 200 CHF könnte ganz schnell möglich sein.

Fundamental wäre das auf jeden Fall zu rechtfertigen. So setze sich auch im November der Aufwind bei den Geschäftszahlen fort – und zwar querbeet durch alle Sparten. Die Anzahl der Lokalpassagiere stieg in dem Monate um 5.8%, die der Umsteigepassagiere um 8.7%, die Zahl der Flugbewegungen kletterte um 2.3%, und auch im Frachtgeschäft gab es Zuwächse. So stieg die Tonnage im November im Vergleich zum Vorjahresmonat um 6.9%. Anleger warten schon gespannt auf die Daten für Dezember, die am 12. Januar veröffentlicht werden.

Leonteq – überraschende Gewinnwarnung mit Kurseinbruch…

Die einzige Enttäuschung im Depot und ein kursmässiges Desaster ist Leonteq. Die Aktie des Finanzdienstleisters rauschte in den letzten beiden Dezemberwochen aufgrund einer Gewinnwarnung um 40% in den Keller und belastete dadurch die Gesamtperformance unseres SPI-Musterdepots um rund 4 Prozentpunkte. Da zeigt sich eben, wie wichtig Streuung ist. Bei 10 Titeln im Portfolio hält sich dann nämlich auch so ein Komplettausrutscher verlustmässig bezogen auf das Gesamtdepot doch noch mehr oder weniger in verschmerzbaren Grenzen.

Bei Leonteq auf jeden Fall lief das zweite Halbjahr nicht sonderlich rund. Die Erträge waren tiefer als erwartet, und es gab Kosten aus strategischen Investitionen sowie auch Einmalbelastungen. Der Gewinn vor Steuern soll deshalb 2016 nur noch bei etwa 17 Mio. CHF liegen. 2015 war es noch viermal so viel gewesen. Das Ergebnis je Aktie dürfte dadurch von 4.31 auf etwa 1.0 CHF zusammenbröseln.

… und die Dividende wird möglicherweise zusammengestutzt

Die Gewinnwarnung schockt. Denn nur einige Wochen zuvor an einer Investorenkonferenz schien die Leonteq-Welt noch in Ordnung. Sogar eine Dividende von 1.75 CHF je Aktie wurde damals in Aussicht gestellt. Diese wird nun aber möglicherweise angepasst – nach unten. Abgesehen von der Informationspanne des Finanzdienstleisters könnte der Kursrutsch nun aber eine wirklich schöne Turnaround-Gelegenheit sein. Die hohen Kosten gingen beispielsweise zum Teil auf die Einstellung von zu viel Personal zurück – was nun korrigiert wird. Zudem musste Leonteq zuletzt wegen Umzügen teils doppelte Büromieten bezahlen. Auch das wird sich in 2017 wieder auf ein Normalmass einpendeln. Geht die mittel- bis langfristige Unternehmensstory auf, dann besteht auf Sicht von etwa zwei Jahren die Chance auf einen Kursverdoppler. Wir bleiben dabei! Etwas risikofreudige Neueinsteiger nutzen diese Turnaround-Gelegenheit!

Musterdepot SPI “schweizeraktien.net”
Valoren Unternehmen Kaufkurs Kurs aktuell Ziel Stück Wert in CHF Performance
1478650 Valiant Holding 82,55 103,10 135,00 135 13.918,50 24,9%
236106 Starrag 46,00 52,00 60,00 200 10.400,00 13,0%
3038073 Leonteq 62,50 37,90 98,50 275 10.422,50 -39,4%
1056796 Flughafen Zürich 137,40 193,60 198,50 75 14.520,00 40,9%
2553602 Feintool 106,10 116,60 140,00 125 14.575,00 9,9%
367144 Rieter 161,50 180,30 225,00 62 11.178,60 11,6%
1100359 Carlo Gavazzi 228,20 254,50 275,00 44 11.198,00 11,5%
2620586 Schaffner Holding 232,00 246,10 290,00 55 13.535,50 6,1%
1226836 Mobilezone 12,50 14,45 16,50 1250 18.062,50 15,6%
1075492 Schweiter 826,50 1157,00 1200,00 10 11.570,00 40,0%
Cash 739,64
Performance gesamt 130.120,24 30,1%
SPI 8975,70 9133,14 1,8%
Start: 9.1.15, Start fiktiv mit 100’000 CHF; Stand: 6.1.17

Kommentar verfassen