SPI-Musterdepot: Orderrekord bei Starrag, Feintool – Anleger setzen auf starke Jahreszahlen

0
885
template_machine_preview
Die Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren von Starrag sind gefragt wie nie, das Unternehmen verzeichnet einen Rekord beim Auftragseingang. Bild: Starrag

Es geht weiter nach oben! Nachdem das SPI-Musterdepot von schweizeraktien.net den breiten Aktienmarkt mit dem Swiss Performance Index schon 2015 und 2016 deutlich abhängen konnte, schafften unsere zehn Portfoliowerte auch jetzt im Januar eine klare Outperformance zum Index.

Während der SPI in den letzten vier Wochen nur auf der Stelle trat, ging das Musterdepot nämlich um weitere 2.2% nach oben. Seit Start im Januar 2015 steht dadurch nun ein Plus von 33.0% zu Buche. Zum SPI, der in diesen zwei Jahren lediglich um 1.7% klettern konnte, ergibt sich somit eine Outperformance seit Start des Depots Anfang 2015 von 31.3 Prozentpunkten. Besonders erfreulich: Die meisten – konkret sieben von zehn – Portfoliowerten brachten in den letzten Wochen teils kräftige Kursgewinne.

Carlo Gavazzi – Sondereffekte und ein Gewinnschub

Die Aktie von Carlo Gavazzi etwa kletterte im Januar um 3.9%. Der Anbieter von elektronischen Steuerkomponenten ist derzeit aber auch operativ gut unterwegs. So schaffte der Elektro-Konzern im ersten Semester des Geschäftsjahres 2016/17 ein Umsatzplus von 2.3%. Wegen verbuchter positiver Sondereffekte sprang der Gewinn dabei sogar um 65.8% auf 6.3 Mio. CHF.

Die hohe Dividende von 12.0 CHF je Aktie dürfte damit wie in den Vorjahren auch für 2016/17 ziemlich sicher sein. Möglicherweise gibt es sogar mehr. Carlo Gavazzi könnte die Zahlung wegen der Sondereffekte anheben oder eine Sonderdividende auszahlen. Immerhin sitzt das Unternehmen auf einer hohen Cashposition von 41.1 Mio. CHF entsprechend rund 57 CHF je Aktie.

Flughafen Zürich – weiter auf Rekordjagd

Wie schon beim letzten Update des SPI-Depots vor vier Wochen erwartet, nahmen Anleger nun bei Flughafen Zürich die psychologische Marke von 200 CHF ins Visier. Die Aktie des Flughafenbetreibers kletterte im Januar um 2.5% und hat die genannte Hürde damit so gut wie erreicht.

Aber nicht nur der Kurs ist im Höhenflug, auch das operative Geschäft des Airports hebt mehr und mehr ab. So meldete Flughafen Zürich Mitte Januar einen neuen Passagierrekord. Knapp 27.7 Mio. Passagiere waren in 2016 über Kloten geflogen – ein Plus von 5.3% zum Vorjahr. Besonders erfreulich: Auch beim Frachtvolumen gab es Steigerungen. Mit 433.577 Tonnen wurden in 2016 um 5.3% mehr transportiert als im Jahr davor. Übrigens: Der Dezember brachte einen enorm guten Jahresabschluss der Verkehrsstatistik 2016. In dem Monat stieg die Anzahl der Passagiere in Kloten nämlich um 10.5%, und bei der Fracht gab es sogar ein Plus von 16.5%. Das sind doch gute Ausgangswerte für 2017, und bei der Aktie könnte jetzt wirklich ganz schnell die „2“ vorne dran stehen. Die nächste Verkehrsstatistik aus Kloten kommt nämlich bereits am 13. Februar.

Feintool – Anleger setzen auf starke Jahreszahlen am 8. März

Während aber Flughafen Zürich und Carlo Gavazzi im Januar im Depot leicht überdurchschnittlich zulegen konnten, machte die Aktie von Feintool gleich einen Sprung um 6.2%. Operative News liegen zwar nicht vor, aber nachdem der Spezialist für Feinschneiden und Umformen schon in den ersten neun Monaten 2016 überzeugen konnte, spekulieren offensichtlich viele Börsianer auf starke Zahlen zum Gesamtjahr. Diese werden am 8. März präsentiert. Möglicherweise springt der Titel aber schon vorher über sein 15-Jahreshoch bei 129 CHF vom Oktober 2016. Dann wäre der Weg frei in Richtung der alten absoluten Kursrekorde aus den Jahren 2000 und 2001. 140 CHF könnten da schon im Laufe des Jahres wieder drin sein.

Starrag – Auftragsrekord beim Werkzeugspezialisten…

Die Kurssteigerungen bei Feintool sind eine Sache, eine völlig neue Kursdimension gab es in den letzten Wochen aber bei Starrag. Innert vier Wochen zog es die Aktie des Herstellers von Präzisions-Werkzeugmaschinen um 18.0% nach oben. Damit geht diese Turnaround-Spekulation schon nach vergleichsweise kurzer Zeit voll auf. Seit Depotaufnahme im Januar 2016 bringt der Titel nämlich bereits ein Plus von 33.4%.

Auslöser für den jüngsten Schub beim Konzern aus Rorschacherberg am Bodensee im Kanton St. Gallen waren die ersten Informationen des Unternehmens zum Geschäftsjahr 2016. Danach steigerte Starrag den Auftragseingang um 44% auf 480 Mio. CHF. Das war der höchste Auftragseingang in der 120-jährigen Geschichte des Werkzeugspezialisten. Der Umsatz hielt mit dieser Orderflut nicht annähernd mit und kletterte in 2016 lediglich um 2% auf 372 Mio. CHF.

…und Anhebung des Kursziels

Durch die weit langsamere Umsatzentwicklung vergrösserte sich aber der Auftragsbestand per Ende 2016 zum Vorjahreswert um 47% auf 348 Mio. CHF. Damit ist die Grundauslastung des Unternehmens für deutlich mehr als ein Jahr gesichert. Die Orderflut zeigt sich auch im hohen Book-to-Bill-Verhältnis von 1.29. Vor einem Jahr lag dieses nur bei 0.92. Werte von über 1.0 signalisieren ein Auftragswachstum, das nicht so schnell abgearbeitet werden kann wie neue Orders an Land gezogen werden.

Starrag sitzt aber nicht nur auf einer prall gefüllten Auftragspipeline, sondern arbeitet nun auch im Rahmen einer neuen Kooperation mit der Klingelnberg Gruppe, einem weltweit führenden Spezialisten in der Verzahntechnik, an der Entwicklung einer neuartigen Maschine zur Bearbeitung von Zahnrädern. Das ist ebenso vielversprechend wie die Auftragsentwicklung bei Starrag, und Anleger warten deshalb schon gespannt auf die Präsentation der vollständigen Jahreszahlen am 10. März. Angesichts der dynamischen Entwicklung und nach dem Sprung über die Kursmarke von 60 CHF könnten bei der Starrag-Aktie bald wieder 70 CHF drin sein. Wir erhöhen unser Kursziel entsprechend von 60.0 CHF auf 68.50 CHF und bleiben vorerst noch investiert.

Musterdepot SPI “schweizeraktien.net”
Valoren Unternehmen Kaufkurs Kurs aktuell Ziel Stück in CHF Performance
1478650 Valiant Holding 82,55 105,80 135,00 135 14.283,00 28,2%
236106 Starrag 46,00 61,35 68,50 200 12.270,00 33,4%
3038073 Leonteq 62,50 34,65 98,50 275 9.528,75 -44,6%
1056796 Flughafen Zürich 137,40 197,80 198,50 75 14.835,00 44,0%
2553602 Feintool 106,10 123,80 140,00 125 15.475,00 16,7%
367144 Rieter 161,50 178,80 225,00 62 11.085,60 10,7%
1100359 Carlo Gavazzi 228,20 264,50 275,00 44 11.638,00 15,9%
2620586 Schaffner Holding 232,00 253,25 290,00 55 13.928,75 9,2%
1226836 Mobilezone 12,50 14,55 16,50 1250 18.187,50 16,4%
1075492 Schweiter 826,50 1099,00 1200,00 10 10.990,00 33,0%
Cash 739,64
Performance gesamt 132.961,24 33,0%
SPI 8975,70 9132,14 1,7%
Start: 9.1.15, Start fiktiv mit 100’000 CHF; Stand: 3.2.17

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here