Coltene: Übernahme der liechtensteinischen Kenda AG mit rund 4 Mio CHF Umsatz

Integration im Laufe von 2018.

0
2395
Chart Coltene
Der Aktienkurs von Coltene legte binnen Jahresfrist um einen Viertel zu. Chart: moneynet.ch

Die im Bereich der Zahnmedizin tätige Coltene übernimmt die Kenda AG mit Sitz in Vaduz. Im Zuge der Übernahme werde sich der konsolidierte Umsatz des Dentalunternehmens ab 2018 um rund 4 Mio. CHF erhöhen, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag. Die beiden Parteien vereinbarten Stillschweigen über den Kaufpreis. Der Vollzug der Transaktion ist per 1. Januar geplant – vorbehältlich der üblichen Bestimmungen. Die Aktivitäten von Kenda sollen im Verlauf des Jahres 2018 integriert werden.

Spezialist für Silikonpolierer

Kenda wurde den Angaben zufolge 1977 in Liechtenstein gegründet und ist ein international tätiger Spezialist für zahnmedizinische Silikonpolierer. Diese Kompetenzen sollen in das Geschäftsfeld „Rotierende Instrumente“ von Coltene eingebracht werden, womit das Sortiment von Diamant- und Hartmetallbohrern erweitert wird.

Die innovativen Produkte von Kenda dürften dank der internationalen Marketing- und Verkaufsorganisation von Coltene globale Beachtung erhalten und neue Wachstumsperspektiven eröffnen, so Coltene-CEO Martin Schaufelberger.

Die Aktien der Coltene sind an der SIX Swiss Echange kotiert. Zuletzt wurden Kurse von 88.65 CHF für eine Aktie gezahlt.

ys/cf

TEILEN

Kommentar verfassen