Zehnder Group: Wachstumsbeschleunigung in 2017 und ehrgeizige Ziele – Research Partners erhöht 12-Monats-Kursziel auf 50 CHF

Neuer CEO soll bis Ende Jahr gefunden sein.

0
597
Hans-Peter Zehnder führt derzeit interimistisch das Unternehmen. Bild: www.zehndergroup.com

Der Produzent von Heizkörpern und Be- und Entlüftungssystemen Zehnder veröffentlichte am 28. Februar die geprüften Zahlen für das Geschäftsjahr 2017 in einer Medienmitteilung. Demnach stieg der Umsatz um 10% auf 582,4 Mio. Euro. Davon entfielen 84% auf die europäischen Märkte, wenngleich der Geschäftsgang in China nach den Investitionen der Vorjahre besonders kräftig ausfiel. Hier lag der Umsatzanstieg mit 61% deutlich über den Erwartungen, vor allem getragen vom Lüftungsgeschäft – eine Folge der gravierenden Luftverschmutzung in den Städten. Vor diesem Hintergrund plant Zehnder im Rahmen der „Strategie 2020+“ nun, die Produktionskapazitäten in China durch ein weiteres Werk zu erhöhen. Nach dem einvernehmlichen Ausscheiden von CEO Berchtold übernahm VRP Hans-Peter Zehnder per 5. Februar interimistisch die operative Geschäftsleitung. Der VR will bis Ende 2018 einen neuen CEO bestellen. Einstweilen kommunizierte das Unternehmen neue Ziele: Der Umsatz soll jährlich um 5% gesteigert werden, die EBIT-Marge soll 8% betragen.

Erwartungen übertroffen – Research Partners stuft Rating auf „Kaufen“ hoch

In der aktuellen Kurzstudie zeigen sich die Analysten des unabhängigen Researchunternehmens Research Partners von den für 2017 veröffentlichten Zahlen positiv überrascht. Die Analysten erwarten nunmehr eine bessere Auslastung und somit auch höhere Gewinne. Die Gewinnschätzungen wurden sowohl für 2018 als auch 2019 jeweils um rund 25% angehoben. Das bisherige „Halten“-Rating wurde auf „Kaufen“ geändert, das 12-Monats-Kursziel von 40 CHF auf 50 CHF angehoben. Die Analysten sind beeindruckt von den Marktanteilsgewinnen in den wichtigsten europäischen Märkten vor dem Hintergrund intensiven Wettbewerbs und teilweise rückläufiger oder stagnierender Nachfrage. Die hohe Innovationskraft sei der wesentliche Treiber. Aufgrund eines a.o. Gewinns von 40 Mio. CHF durch Landverkauf in China in 2016 sei der Gewinn 2017 niedriger ausgefallen, was auch zu einer Kürzung der Dividende von 0.95 CHF auf 0,50 CHF führe. Die von den USA geplanten Strafzölle für Stahl könnten nach Ansicht von Research Partners zu Überkapazitäten in Europa und somit unerwartet günstigen Beschaffungskosten für Zehnder führen.

Die Aktie der Zehnder Group ist an der SIX Swiss Exchange kotiert. Der aktuelle Kurs beträgt 42,70 CHF.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here