Weleda: Grüne Kosmetik auf dem Vormarsch – Einstieg ins Spa-Geschäft

0
668

Die Weleda-Gruppe gab in einer Medienmitteilung Mitte Februar die wichtigsten Kennzahlen zum Geschäftsjahr 2018 bekannt. So konnte der Hersteller von Naturkosmetik und anthroposophischen Arzneimitteln den Gesamtumsatz um 2,7% auf 412 Mio. EUR steigern. Ohne Wechselkurseffekte lag das Wachstum gar bei 4,7%.

Mit Naturkosmetik setzte das in Arlesheim ansässige Unternehmen 5,2% (ohne Wechselkurseinflüsse 6,7%) mehr um als 2017, insgesamt 308 Mio. EUR. Dabei war die Internationalisierung der wesentliche Wachstumstreiber, wie das Unternehmen mitteilt. Denn während die Umsätze im D-A-CH Raum um rund 1% zunnahmen, legten sie in den Regionen Nordamerika, Westeuropa und Zentral-/Osteuropa zweistellig zu.

Umsatzeinbussen bei Arzneimitteln

Umsatzeinbussen musste Weleda hingegen bei den Arzneimitteln mit -3,5% (währungsbereinigt -0,6%) auf 105 Mio. EUR. hinnehmen. Die Rückgänge fielen besonders in Europa an, die Region Südamerika wuchs um über 10%.

Ende 2018 lag das Nettofinanzguthaben von 36 Mio. Euro leicht unter Vorjahresniveau (-1. Mio. EUR). Die Finanzverbindlichkeiten aus den Vorjahren von 10 Mio. EUR konnten zum Jahresende komplett abgebaut werden, teilte Weleda weiter mit.

Weitere Angaben beispielsweise zu Gewinn und Betriebsaufwand machte das Unternehmen nicht.

Neues Geschäftsmodell mit City-Spas

Bereits 2018 hat Weleda in den Niederlanden drei City Spas eröffnet. Ende Jahr sollen zwei weitere in Deutschland folgen. Der Markt sei sehr fragmentiert, es gebe viele Einzel-, aber keinen Systemanbieter, sagte Vertriebsdirektor Andreas Sommer im Gespräch mit der Lebensmittel Zeitung (Link kostenpflichtig). „Deshalb sehe ich in dem Geschäft grosse Chancen für Weleda“, so Sommer. Vor allem mit Massagen für knapp 60 EUR pro Stunde wollen die Arlesheimer die Kundschaft in ihre Salons locken. Dabei stehe der Verkauf der eigenen Weleda-Produkte wie Massageöls nicht im Vordergrund, sogar der Verkauf von Wettbewerbsprodukten sei denkbar, wenn Weleda die Produkte nicht im Sortiment habe.

Eines der Ende 2018 eröffneten City Spas in den Niederlande. Bild: presseportal.ch

Naturkosmetik-Boom

Die Naturkosmetikmesse Vivaness, die gerade in Nürnberg stattfand, konnte einmal mehr die Ausstellerzahl erhöhen. Neben den Brachengrössen Weleda und Laverana kamen 282 Anbieter von grüner Kosmetik. Das Umsatzplus in der Branche zog nach Erhebungen des Beratungsunternehmens Naturkosmetik Konzepte 2018 in Deutschland um 5,9% auf 1.25 Mrd. EUR an.

Gute Aussichten für Weleda

Das sind gute Nachrichten für Weleda. So empfehlen auch die Analysten von Research Partners, die die Aktie neu in ihre Abdeckung aufgenommen haben, das Papier zum Kauf. Weleda verfüge nach Abbau der Schuldenlast und der Erhöhung der Eigenkapitalquote über eine solide Bilanzstruktur, weshalb künftige Investitionen grösstenteils selbst finanziert werden könnten, schreibt Manuel Peter, Analyst bei Research Partners. Peter erwartet steigende Cashflows von 2018 bis 2022. Die Ausgaben für F&E sowie die steigenden Abschreibungen bremsten aber vorübergehend das Gewinnwachstum. Das 12-Monats-Kursziel sehen Research Partners bei 4’500 CHF.

Ausblick

Für das Jahr 2019 erwartet Weleda durch die Einführung von Neuprodukten und der Fortführung der Internationalisierungsstrategie weiteres Wachstum in der Naturkosmetik und ein stabiles Geschäft bei Arzneimitteln.

Spezielle Kapitalstruktur

Kursverlauf der auf OTC-X gehandelten Weleda-Aktie. Quelle: money-net.ch

Hinsichtlich der in vielerlei „speziellen“ Kapitalstruktur der Weleda AG sei auf den schweizeraktien.net-Beitrag vom Februar 2016 verwiesen. Rund 40 Prozent des Kapitals und etwa 80 Prozent der Stimmrechte der Weleda AG sind im Besitz der beiden Hauptaktionäre Allgemeine Anthroposophische Gesellschaft (AAG) und Klinik Arlesheim, vormals Ita Wegman Klinik AG. Aufgrund von statutarischen Eintragungsbeschränkungen für die Namenaktien – Anrecht auf Eintragung im Aktienregister haben nur die Mitglieder der AAG – werden auf OTC-X nur die Namenpartizipationsscheine frei gehandelt. Zuletzt lag der Weleda-PS bei 3’750 CHF.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here