SPI-Musterdepot: Bell und u-blox neu im Depot

0
1427
Der herkömmliche Bereich mit Fleisch und Wurst bei Bell entwickelt sich solide. Das Unternehmen setzt jetzt aber verstärkt auf Fertiggerichte. Bild: Bell AG

Börse ist Psychologie! Nur so lässt sich die Entwicklung vieler Aktien nachvollziehen. Leonteq ist ein Beispiel dafür. Im August 2015 notierte die Aktie des Finanzdienstleisters auf einem Allzeithoch. Damals hatte das Emissionshaus aus Zürich 14’400 strukturierte Produkte aufgelegt, das Transaktionsvolumen auf der eigenen Handelsplattform lag bei 18.6 Mrd. CHF, das operative Ergebnis und der Jahresüberschuss lagen bei 219.7 und 68.6 Mio. CHF und das Ergebnis je Aktie bei 4.31 CHF.

Die Erfolgszahlen im vergangenen Jahr waren noch besser: Es gab 28’400 emittierte Produkte, ein Handelsvolumen auf der Plattform von 28.8 Mrd. CHF, der operative Gewinn und der Jahresüberschuss lagen bei 282.4 und 91.5 Mio. CHF und der Gewinn je Aktie bei 5.33 CHF. 2017 waren es nur 1.45 CHF je Anteil, und Leonteq schaffte damit einen schönen Turnaround.

Leonteq – Hoher Gewinn und hohe Kursverluste: Wir steigen aus

Nur: Die Aktie war 2015 sechsmal so viel wert wie heute. Auf dem Kursrekord vor vier Jahren notierte der Titel nämlich bei 225 CHF, heute sind es 38 CHF. Waren Anleger damit in 2015 bereit, für den Titel ein 52er-KGV auf den Tisch zu legen, so ist ihnen Leonteq heute nur ein 7er-Gewinnmultiple wert.

Da der hohe Gewinn und Turnaround bei Leonteq Börsianer offensichtlich kalt lässt – die Aktie hat in den letzten vier Wochen um 20% an Wert verloren – nehmen wir den Titel aus unserem SPI-Musterdepot.

Wir verkaufen auch Hochdorf und steigen bei u-blox und Bell ein

Auch Hochdorf wird verkauft. Der Nahrungsmittelkonzern kam ebenfalls als Turnaroundkandidat in unser SPI-Depot. Im vergangenen Jahr hatte der Milchspezialist mit verschiedenen Einmaleffekten zu kämpfen und mit fallenden Umsätzen und Margen. Wider Erwarten scheinen aber weiterhin Probleme zu bestehen, und das Hochdorf-Management verzichtet deshalb sogar auf eine Umsatz- und Gewinnprognose für dieses Jahr.

Neu ins Depot kommen für die zwei Abgänge u-blox und Bell. Die beiden Depot-Neulinge blicken zuversichtlich in die Zukunft und wachsen. Und beide – der Anbieter von Technologien für Positionsbestimmung und drahtlose Kommunikation sowie auch der Nahrungsmittelkonzern – notieren deutlich unter ihren durchschnittlichen Kurslevels der letzten Jahre.

u-blox – In diesem Jahr nochmals fallende Gewinne…

Nachdem die Aktie von u-blox zuvor jahrelang zwischen 150 und 200 CHF gelaufen war, sorgte die Kappung der Prognose im Herbst für einen Kurseinbruch. Sollte der Umsatz in 2018 laut ursprünglichem Ausblick zwischen 435 und 445 Mio. CHF liegen und der operative Gewinn zwischen 60 und 65 Mio. CHF, so wurde diese Guidance im November auf 400 bis 410 Mio. CHF und 47 bis 52 Mio. CHF eingedampft. Es waren dann am Ende 393.3 Mio. CHF und 48.3 Mio. CHF.

Für die Zukunft ist das Management sehr zuversichtlich. Bei einem Umsatzanstieg in diesem Jahr auf 460 bis 490 Mio. soll der Gewinn vor Zinsen wegen hoher Investitionen in die Produkte und Technologie zwar auf 30 bis 45 Mio. CHF zurückgehen, doch die nächsten Jahre sind mehr als vielversprechend.

aber die Zukunft hat es in sich

Megatrends wie Industrie 4.0 und der neue Mobilfunkstandard 5G, vernetzte Autos und das Internet der Dinge lassen hohe Nachfrage nach den Lösungen von u-blox erwarten. Firmenchef Thomas Seiler rechnet bis 2022 mit einem Umsatzanstieg auf 700 bis 800 Mio. CHF und einer operativen Marge von 12% bis 15%.

Der operative Gewinn könnte sich dadurch auf 100 Mio. CHF oder mehr verdoppeln. Bei einem geschätzten Ergebnis je Anteil von etwa 13 oder auch 15 CHF sind bei der Aktie auf Sicht von zwei bis drei Jahren wieder Kurse von 150 oder auch 200 CHF drin.

Bell – Hohe Synergien aus Zukäufen

Vielversprechend ist auch Bell. Die Aktie des Lebensmittelkonzerns notiert 30% unter ihren Hochs aus 2018. Dabei läuft es rund beim Anbieter von Nahrungsmitteln wie Fleisch, Geflügel, Fertigmenüs oder von Salaten. Im vergangenen Jahr steigerte der Konzern aus Basel den Umsatz um 15,4% auf 4.1 Mrd. CHF, und das Rohergebnis kletterte um 8,8%.

Negative Währungseffekte sowie höhere Abschreibungen infolge von Akquisitionen drückten den Jahresgewinn in 2018 zwar um 16,1% auf 89.3 Mio. CHF oder von 20.1 auf 16.9 CHF je Anteil. Doch die Integration der neuen Töchter Hügli und Sylvain & Co wird in diesem Jahr abgeschlossen, und bei Hügli wurden im vergangenen Jahr Massnahmen zur Erschliessung von Synergien eingeleitet. Daraus erwartet Firmenchef Lorenz Wyss in 2019 und den Folgejahren einen substanziellen Beitrag für das Ergebnis im Segment Convenience. Durch den Kauf von Hügli und Sylvain erzielt Bell mit den margenstarken Fertiggerichten bereits 25% des Umsatzes.

Im Branchenvergleich bietet die Aktie deutliches Potenzial

Der Gewinn könnte dadurch schon in diesem Jahr wieder in Richtung 20 CHF laufen. Mit einem 14er KGV wäre Bell dann im Branchenvergleich relativ moderat bewertet. Denn andere Titel des Sektors kommen meist auf eine Gewinnbewertung mit KGVs um 20. Die Aktie notiert an der psychologischen Marke von 300 CHF und knapp unter der für charttechnisch orientierte Anleger wichtigen 100- sowie der 200-Tage-Linie. Diese verlaufen aktuell jeweils bei etwa 305 CHF. Klappt der Sprung über die 300 und die 305, könnte die Bell-Aktie wieder an Fahrt aufnehmen. Dann wären 400 CHF schnell drin.

Musterdepot SPI “schweizeraktien.net”
Valoren Titel Kaufkurs Kurs aktuell Ziel Stück in CHF +/-
1478650 Valiant 82,55 116 135 135 15.660,00 40,5%
1811647 u-blox 82,55 82,55 149,5 134 11.061,70 neu
3038073 Bell 289,50 38,42 389,5 37 10.711,50 neu
2553602 Feintool 106,1 73,6 140 125 9.200,00 -30,6%
367144 Rieter 161,5 153 250 62 9.486,00 -5,3%
2620586 Ypsomed 128,1 130,8 175 100 13.080,00 2,1%
1226836 Mobilezone 12,5 10,24 16,5 1250 12.800,00 -18,1%
1075492 Schweiter 826,5 987 1350 10 9.870,00 19,4%
3038073 Huber + Suhner 67,65 76,2 85 200 15.240,00 12,6%
2842210 Bellevue 24 20,3 29,5 650 13.195,00 -15,4%
31186490 VAT Group 130,2 113 168,5 120 13.560,00 -13,2%
Cash 30,94
Performance gesamt         133.895,14 33,9%
SPI 8975,7 11369,34 26,7%
Start: 9.1.15, Start fiktiv mit 100’000 CHF; Stand: 8.4.19
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here