Rigi Bahnen: CEO Stefan Otz tritt trotz Rekordzahlen per sofort ab

0
409

Noch vor vier Wochen präsentierte der Rigi Bahnen-CEO Stefan Otz stolz Rekordzahlen für 2018. Gleichzeitig berichtete er vom «besten Februar aller Zeiten» in diesem Jahr. Da wirkt die heutige Nachricht der Rigi Bahnen AG wie ein Knall: «Im gegenseitigen Einvernehmen haben der Verwaltungsrat der Rigi Bahnen AG und deren CEO Stefan Otz beschlossen, die Zusammenarbeit per sofort zu beenden», heisst es in einer Medienmitteilung. Die operative Leitung des Unternehmens werde interimistisch vom bisherigen Leiter Dienste und Vizedirektor Marcel Waldis übernommen. In der Mitteilung heisst es, dass «unterschiedliche Vorstellungen bezüglich Unternehmensführung und Unternehmensentwicklung zu diesem gemeinsamen Entscheid geführt haben». Die Trennung erfolge in gegenseitigem Einvernehmen. Stefan Otz werde per sofort freigestellt. Trotz der abrupten Trennung dankt der Verwaltungsrat dem scheidenden CEO für seine Dienste. «In seiner Funktion hat sich Stefan Otz in den letzten zweieinhalb Jahren intensiv für die Rigi Bahnen AG eingesetzt“, wird VR-Präsident Karl Bucher in der Medienmitteilung zitiert. Stefan Otz habe insbesondere den Veränderungsprozess vom Bahn- zum Tourismusunternehmen stark geprägt.

Kein gemeinsames Führungs- und Rollenverständnis

In einem Medienbericht geht Karl Bucher etwas detaillierter auf die Gründe für die Trennung ein. Geschäftsleitung und Verwaltungsrat hätten sich beim Führungs- und Rollenverständnis nicht gefunden, wird er zitiert. Es sei zu viel Energie in interne Vorgänge investiert worden auf Kosten des Vorantreibens des Unternehmens, heisst es weiter. Die Kritik am Ausbau der Bahn habe gemäss dem Bericht keine Rolle bei dem Entscheid gespielt. Wie Karl Bucher gegenüber schweizeraktien.net ergänzte, sei auch der aktuelle Geschäftsverlauf kein Grund für die Trennung. Im Gegenteil: Per Ende April lagen die Umsätze nach Angaben des VRP 10% über Vorjahr. Getragen sei diese positive Entwicklung vor allem von den Individualgästen, welche das derzeit rückläufige Gruppenreisegeschäft kompensieren konnten. Auch nach dem Abgang von Stefan Otz sei die Kontinuität im Verkauf gewährleistet, so Bucher.

Die Aktien der Rigi Bahnen AG werden ausserbörslich auf OTC-X gehandelt. Zuletzt wurden 12.25 CHF für eine Aktie gezahlt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here