CKW: Unternehmen sieht sich auf Kurs

0
360

Das Zentralschweizer Energieunternehmen CKW hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018/19 (per Ende März) weniger umgesetzt als im Vorjahr. Auch das Unternehmensergebnis fiel tiefer aus.

In der Berichtsperiode gingen die Gesamtleistungen der CKW-Gruppe um 12% auf 402 Mio. CHF zurück, wie die Gesellschaft am Dienstag mitteilte. Das Betriebsergebnis (EBIT) verringerte sich gar um 14% auf 51.5 Mio., und unter dem Strich resultierte ein um 15% tieferer Unternehmensgewinn von 42 Millionen.

Mit dem erzielten Ergebnis sieht sich die Gruppe gemäss Mitteilung auf Kurs. Der Gewinnrückgang wird damit begründet, dass in der Berichtsperiode weniger Rückstellungen aufgelöst wurden als noch im Vorjahr. Ausserdem hätten die tieferen Niederschlagsmengen die Kosten für die Energiebeschaffung um 1.3 Mio. CHF erhöht.

Insgesamt könne die Gruppe aber zunehmend von den höheren Marktpreisen profitieren, hiess es weiter. Auch werde der Ausbau der erneuerbaren Energien vorangetrieben. So habe die Leistung der Solaranlagen im ersten Halbjahr um 2,6 MWp zugenommen. Im Bereich Wärmetechnik seien 31 Ölheizungen durch Wärmepumpen ersetzt worden, womit pro Jahr 70’000 Liter Heizöl eingespart werden könnten.

Die CKW-Aktien werden ausserbörslich auf OTC-X zu 300 CHF gehandelt. 81% der Aktien hält den Angaben zufolge der Stromkonzern Axpo.

an/tt

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here