SPI-Musterdepot: Value ist derzeit out, u-blox, Ypsomed und VAT sind wieder gefragt

Kommt es zu einem Favoritenwechsel?

0
633
Ypsomed konnte bei den fortgeführten Aktivitäten einen gewaltigen Schritte nach vorne machen. Bild: www.ypsomed.ch

Value läuft nicht mehr. Zumindest in den letzten Jahren. So bringt zwar der Dow Jones in den letzten zwölf Monaten inklusive Dividenden ein Plus von rund 15%. Doch US-Value-Aktien treten seit Juli 2018 auf der Stelle.

Und während der weltweite Leitindex in den letzten 24 Monaten inklusive der Ausschüttung sogar einen Gewinn von rund 30% abwirft, schaffen Value-Titel aus den USA mit 15% Zuwachs gerade einmal halb so viel Rendite.

Value – derzeit eine klare Underperformance…

Value – das sind Aktien, die nicht hoch bewertet sind, mit niedrigen Kurs/Gewinn- und Kurs/Buchwert-Verhältnissen, hohen Dividenden und hohen Eigenkapitalquoten. Eigentlich eine solide Sache, aber derzeit eben nicht gefragt bei Anlegern.

Da im SPI-Musterdepot von schweizeraktien.net aber gerade viele solcher Firmen zu finden sind, hat das Depot zum SPI in den letzten zwölf Jahren deutlich an Boden verloren. Die Outperformance zum SPI Total Return fiel auf Jahressicht von rund 25 auf knapp 5 Prozentpunkte. Während das Depot um ein paar Prozentpunkte nach unten ging, legte der SPI um 20 Prozentpunkte zu. Aber nicht nur dort büssten Value-Werte ein. Auch Schweizer Value-Aktien kamen wie Value-global generell in den letzten zwölf Monaten nicht vom Fleck. Der SPI dagegen konnte 20% zulegen.

der Boom läuft derzeit bei Wachstum, Tech oder Nahrung…

Was nach oben kam, waren dagegen insbesondere Titel, die ohnehin schon mehr oder weniger hoch bewertet sind. Nestlé etwa zog den SMI und den SPI in den letzten Monaten massiv nach oben. Der Nahrungsmittelkonzern kletterte in den letzten zwölf Monaten um rund 40%, ist aber inzwischen mit einem geschätzten KGV um 25 alles andere als value.

Fast alle Value-Investoren wurden von dieser Hausse der hochgezockten Titel auf dem falschen Fuss erwischt, und jetzt ändern viele ihren Anlagefokus. In Deutschland etwa setzen nun renommierte Value-Häuser auf Titel wie Zalando. Der Online-Händler kommt aber inzwischen auf ein KGV irgendwo zwischen 50 und 100. Value ist das sicher nicht.

sogar Value-Legende Warren Buffett greift zu Amazon

Auch werden inzwischen immer öfter Tech-Titel in einstige „Value-Depots“ gelegt, die noch nie in der Geschichte Gewinn ausweisen konnten. Auf den ersten Blick erstaunlich, aber mit diesem Wechsel im Investment-Stil begründbar ist ein Entscheid von Warren Buffett. Der Starinvestor und weltbekannte Value-Experte legte vor kurzem Amazon in sein Portfolio.

Der Kurs des Online-Händlers hat sich in den letzten zwei und drei Jahren zwar verdoppelt und verdreifacht, die Aktie zeigt aber für 2019 ein geschätztes KGV von 70. Die value-Aspekte an dem Titel sind ein Geheimnis von Warren Buffett.

Der nächste Favoritenwechsel könnte kurz bevorstehen

Es macht jetzt aber keinen Sinn, die Strategie zu wechseln. Wie regelmässig in den letzten Jahrzehnten gab es nämlich immer wieder einen Favoritenwechsel. Mal Tech, mal value. Und der nächste Wechsel wieder hin zu value könnte kurz bevorstehen. Denn das Umswitchen vieler Value-Investoren von value hin zu Tech und Wachstum und hochgezockten Werten könnte auf ein Ende des Booms dort hinweisen.

Soviel aber an dieser Stelle zum Thema Anlagestrategien und Trends. Jetzt zu unserem SPI-Musterdepot. Obwohl value derzeit out ist, verdoppelte sich die Outperformance des Depots zum SPI bezogen auf den Start vor vier Jahren. Ganz steil nach oben ging es dabei mit u-blox.

u-blox – Anleger setzen auf starke Semesterzahlen

Die Aktie des Spezialisten für Positionierung und drahtlose Kommunikation kletterte in den letzten vier Wochen um knapp 20%. Aber das ist nicht neu. Nachdem der Konzern aus Thalwil Börsianer im vergangenen Jahr mit einer Gewinnwarnung geschockt hatte, ist die Unsicherheit hoch, und selbst in einer meldungsfreien Zeit wie im Moment ging es in diesem Jahr mit dem Titel schon mehrmals steil nach oben und dann auch ebenso schnell wieder nach unten.

Die mittelfristigen Perspektiven des Unternehmens sind aber exzellent, und auf Sicht von etwa zwei oder drei Jahren erwarten wir wieder Kurse im Bereich des langjährigen Mittels um 200 CHF und damit eine Kursverdoppelung. Möglicherweise bringt die Vorlage der Halbjahreszahlen am 23. August wieder mehr Orientierung für Börsianer und der aktuelle Aufwärtstrend kann sich festigen. Anleger mit einem mittleren Zeithorizont steigen auch nach den jüngsten Kursgewinnen ein.

Bell Food – höhere Beschaffungspreise lasten auf den Margen…

Die Margen bei Bell Food – hier die Produktion Frischfleisch – stehen derzeit wegen gestiegener Preise für Schweinefleisch unter Druck. Bild: Bell

Deutlich abgerutscht war zwischenzeitlich die Aktie von Bell Food. Vor zwei Wochen ging es mit dem Kurs des Spezialisten für Fleisch und Fertiggerichte innert kürzester Zeit um rund 10% nach unten. Grund war eine Gewinnwarnung.

Wegen des Ausbruchs der afrikanischen Schweinepest in China und anziehenden Exporten der EU in das Reich der Mitte ist der Preis für Schweinefleisch in diesem Jahr um etwa 30% gestiegen. Da die Preissteigerungen noch nicht an die Verbraucher weitergereicht werden konnten, rechnet Bell im ersten Halbjahr mit einem Rückgang beim operativen Gewinn von 55,2 auf unter 50 Mio. CHF.

das Modell des Schweinzyklus sagt: Die Preise könnten drastisch fallen

Das Unternehmen hat aber inzwischen grössere Gegenmassnahmen eingeleitet. Die Semester-Zahlen kommen am 14. August. Ökonomen denken bei diesem Fall an den Schweinezyklus. Steigen die Preise für Schweinefleisch, dann weiten Schweinemäster oder die Bauern ihre Schweinzucht aus, und in der nächsten Schweinegeneration etwa acht Monate später gibt es ganz viele Schweine.

Das führt dann zu fallenden Preisen. Möglicherweise erleben wir das jetzt auch in der EU. Nächstes Frühjahr wissen wir mehr.

Ypsomed – das fortgeführte Geschäft macht einen gewaltigen Sprung nach vorne

Einen gewaltigen Sprung um 12,9% nach oben machte in den letzten Wochen die Aktie von Ypsomed. Der Anbieter von Injektions- und Infusionssystemen konnte jetzt auch starke Zahlen vorlegen. So steigerte das Medizinaltechnikunternehmen aus Burgdorf seinen Umsatz in den fortgeführten Geschäftsbereichen im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/19 um 24% auf 453,8 Mio. CHF. Der Jahresüberschuss kletterte dabei von 52,1 auf 60,1 Mio. CHF oder von 4,14 auf 4,77 CHF je Aktie.

Für das laufende Geschäftsjahr kündigt Ypsomed zwar einen Umsatzrückgang auf etwa 415 Mio. CHF und ein operatives Ergebnis von 25 bis 30 Mio. CHF an. Der Gewinn je Aktie dürfte sich deshalb in etwa halbieren. Aber schon 2020/21 soll es wegen neuer Produkte wieder Wachstum geben, und auf mittlere Sicht peilt das Unternehmen einen Gewinn vor Zinsen und Steuern von mehr als 100 Mio. CHF an. Auf Sicht von zwei bis drei Jahren sind wieder Kurse um 200 CHF drin. Wir bleiben dabei.

VAT Group – das Ende der Kurzarbeit zieht den Kurs nach oben

Mit einem Kursanstieg um 10% zählt auch VAT Group zu den Top-Performern der letzten Wochen in SPI und im Depot. Grund für das Plus ist das Ende der im vergangenen Oktober eingeführten Kurzarbeit. Der Spezialist für Vakuumpumpen hat nicht nur seine Organisation an die geänderten Marktbedingungen angepasst, sondern sieht auch den Tiefpunkt der aktuellen Schwächephase des Sektors erreicht.

Megatrend wie die Digitalisierung, das Internet der Dinge und selbstfahrende Fahrzeuge versprechen mittelfristig Wachstum. Das Allzeithoch vom März 2018 um 170 CHF könnte deshalb wieder schneller erreicht sein als manche Skeptiker derzeit glauben würden.

Musterdepot SPI “schweizeraktien.net”
Valoren Titel Kaufkurs Kurs aktuell Ziel Stück in CHF +/-
1478650 Valiant Holding 82,55 108,60 135,0 135 14.661,00 31,6%
1811647 u-blox 82,55 85,35 149,5 134 11.436,90 3,4%
3038073 Bell 289,50 283,00 389,5 37 10.471,00 -2,2%
2553602 Feintool 106,10 70,00 140,0 125 8.750,00 -34,0%
367144 Rieter 161,50 151,50 250,0 62 9.393,00 -6,2%
2620586 Ypsomed 128,10 138,20 175,0 100 13.820,00 7,9%
1226836 Mobilezone 12,50 9,84 16,5 1250 12.300,00 -21,3%
1075492 Schweiter 826,50 945,00 1350,0 10 9.450,00 14,3%
3038073 Huber + Suhner 67,65 83,10 85,0 200 16.620,00 22,8%
2842210 Bellevue Group 24,00 21,30 29,5 650 13.845,00 -11,3%
31186490 VAT Group 130,20 123,40 168,5 120 14.808,00 -5,2%
  Cash         3.787,84  
  Performance gesamt         139.342,74 39,3%
  SPI Total Return 8975,70 12156,99     35,4%
  Start: 9.1.15, Start fiktiv mit 100’000 CHF; Stand: 3.7.19   Titel des Depots sind Bestand-teil des Anlage-universums
     

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here