Bellevue Group: Finanzboutique kündigt Sonderdividende für 2019 an

0
1185

Die Bellevue Group rechnet für das Geschäftsjahr 2019 mit einem operativen Ergebnis von über 39 Mio. CHF. Das entspricht einer Steigerung von 30%. Die Aktionäre sollen neben der ordentlichen Dividende eine Sonderdividende erhalten.

Aufgrund vorliegender provisorischer Zahlen rechnet die Bellevue Group im fortgeführten Asset-Management-Geschäft mit einer starken Zunahme der verwalteten Vermögen um 18,1% auf 10,6 Mrd. Dies habe zu einer Steigerung des Geschäftsertrag um über 12% auf 104 Mio. geführt, wie das Institut am Dienstag mitteilte.

Bekanntlich kündigte das Institut am 20. August 2019 den Verkauf der Bank am Bellevue an, der den Angaben zufolge voraussichtlich im ersten Quartal 2020 zum Abschluss kommen wird.

Aufgrund einmaliger Wertberichtigungen in Höhe von über 11 Mio. beläuft sich das Ergebnis nach Steuern voraussichtlich auf 16 Mio. CHF. Das provisorische Konzernergebnis werde zudem durch einmalige Restrukturierungskosten und Wertberichtigungen infolge des geplanten Verkaufs der Bank am Bellevue in Höhe von 8 Mio. beeinträchtigt und betrage für das abgeschlossene Geschäftsjahr voraussichtlich 11 Mio. CHF, heisst es weiter.

Der Verwaltungsrat wird der Generalversammlung am 24. März 2020 eine Dividende von 1,25 CHF pro Aktie sowie eine Sonderdividende von 2,75 CHF je Valor vorschlagen. Durch die Sonderausschüttung werden die Einnahmen aus dem Verkauf der SIX-Beteiligung im Juli 2019 (grösstenteils) an die Aktionäre zurückgeführt.

Detaillierte Angaben zum Geschäftsbericht 2019 erfolgen am 3. März 2020.

Die Aktien der Bellevue Group werden an der SIX Swiss Exchange gehandelt. Zuletzt wurden 25.10 CHF für eine Aktie bezahlt.

sig/rw

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here