Portfolio Manager: Die Aktien-Empfehlungen für 2023

Bei den 12 befragten Anlage-Profis herrscht vorsichtiger Optimismus

0
3461
Nach dem verlustreichen Jahr 2022 sind die von schweizeraktien.net befragten Portfolio Manager vorsichtig optimistisch, was die Kursentwicklung 2023 betrifft. Bild: stock.adobe.com

Schweizeraktien.net hat 12 Portfolio Manager und Vermögensverwalter zu ihren Anlage-Empfehlungen im Small & Mid Cap Bereich für das Jahr 2023 befragt.

Nach dem Jahr 2022, in dem nicht nur die Indizes, sondern auch die meisten Fonds deutlich negativ abgeschnitten haben, schauen die Verantwortlichen mit vorsichtigem Optimismus ins neue Jahr. Was bleibt ihnen auch anderes übrig, wenn man mit Verlusten im zweistelligen Prozentbereich konfrontiert ist?

Blick nach vorne

Inflation und Zinswende, diese beiden Begleiterscheinungen haben den Portfolio Managern im 2022 beim Bearbeiten ihrer Portfolios am meisten zu schaffen gemacht. Von «herausfordernd» über «düster» bis zu «Polykrise» ist die Rede mit Blick auf das vergangene Jahr. Aber der professionelle Anleger schaut nach vorne, deshalb fallen vermehr Begriffe wie «Bodenbildung», «rückläufige Inflation», «Trendwende bei den Zinsen» oder «wieder spielende Märkte». Es sei jetzt an der Zeit, wieder zu investieren statt zu traden, meint Birgitte Olsen, Portfolio Managerin bei der Bellevue Group.

Breit gestreute Empfehlungen

Wir fragten die Portfolio Manager nach drei konkreten Aktien-Empfehlungen. Es fällt auf, dass die Befragten durchaus verschiedene Ansichten haben, welche Aktien im Small & Mid Cap Segment in 2023 erfolgsversprechend sind. Nur gerade Bachem, Bossard und Logitech kommen auf eine Doppelnennung. Während z.B. Bachem also von der Bodenbildung profitieren sollte, sehen Raffael Frauenfelder und Andreas Buner von Albin Kistler und Thomas Buri von der VV Vermögensverwaltung Zug den Bachem-Mitbewerber Polypeptide als eher kritisch an, was ein Engagement betrifft.

Ähnlich heterogen sieht das Bild bei den Titeln aus, bei denen die Portfolio Manager vorsichtig oder gar ablehnend sind. Mit Dufry ist eine Aktie dabei, die drei Nennungen erhielt, auch Zur Rose und Polypeptide sehen zwei der Befragten skeptisch.

Ronald Wildmann von der AMG Fondsverwaltung AG und die Vermögensverwalter Adrian Lechthaler und Manuel Bottinelli von J. Lehner und Partner werden generell im Biotechsektor zurückhaltend sein, wie sie gegenüber schweizeraktien.net sagten.

Name PM / FondsFavoriten 2023Vorsicht / Eher nichtVorschau 2023
Andreas Buner, Raffael Frauenfelder
Andreas Buner, Raffael Frauenfelder, Albin Kistler
Albin Kistler Aktien Small & Mid Cap Schweiz
Straumann, Georg Fischer, SensirionTemenos, Polypeptide«Mögliche positive Katalysatoren für das Jahr 2023 könnten ein höher als erwartetes Wirtschaftswachstum und/oder eine nachhaltig sinkende Inflation sein.»
Ronald WildmannRonald Wildmann, AMG AMG Schweizer Perlen
und
AMG Substanzwerte Schweiz
Bossard, Aryzta, Pierer MobilityMeyer Burger, Landis+Gyr, Stadler Rail, Implenia,  
Biotech
«Der nachlassende Inflationsdruck lässt eine moderatere Geldpolitik erwarten.»
Manuel Gygax, Stefan FuhrerManuel Gygax, Stefan Fuhrer, BEKB Fonds BEKB Aktien Schweiz Small & Mid CapsBossard, Siegfried, StraumannLindt & Sprüngli, Belimo, Tecan,  
Immobilientitel
«Eine absehbare Trendwende bei den Leitzinsen in der zweiten Jahreshälfte dürfte die Stimmungslage deutlich aufhellen.»
Birgitte OlsenBirgitte Ohlsen, BB Asset Management Fonds Bellevue Entrepreneur SwitzerlandBurckhardt, Gurit, u-blox, Pierer Mobility«Teure Titel müssen überdurchschnittlich  
Wachstum und Cashflow generieren»
«Eine Phase der zyklischen Dis-Inflation ist im Gange, auch wenn Zinsen und Inflation strukturell endlich höher sind. Es ist Zeit zu investieren statt zu traden.»
Thomas BuriThomas Buri, Corner Cornèr Fund Mid & Small Cap CHSika, Logitech, Lindt & SprüngliZur Rose, Dufry, Polypeptide«Die schlechten Nachrichten sind jedem Investor bekannt und das Sentiment ist nach wie vor klar negativ. Es kann also nur besser werden.»
Manuel Bottinelli, Adrian LechthalerManuel Bottinelli, Adrian Lechthaler, Lehner&Partner Vermögensverwalter Lehner & PartnerSFS, Dätwyler, BachemKudelski, Dufry, Swiss Steel, Biotech, «exotische Listings»«Gewisse Einzeltitel haben während der Marktkorrektur zu stark korrigiert und sind mit einem mittelfristigen Anlagehorizont attraktiv bewertet.»
Thomas KühneThomas Kühne, LLB Bank Linth Regiofonds ZürichseeSonova, Kühne + Nagel, ams-OsramHolcim statt Sika, Zurich statt Swiss Re, Sonova statt Straumann«Wir blicken verhalten optimistisch in das Börsenjahr 2023.»
Marc E. PossaMarc Possa, SaraSelect SaraSelect der VV Vermögensverwaltung AGBell, Also, BachemAsmall World, Dufry, Zur Rose, Wisekey«Die Spreu wird vom Weizen wieder getrennt, die gut positionierten Marktführer, welche von strukturellem Wachstum profitieren, werden wieder auferstehen, «me-too» Ansätze werden vom aufkommenden Preisdruck stark gefordert werden.»
Martin LehmannMartin Lehmann, 3V Asset Management 3V Invest Swiss Small & Mid Cap FondsComet, Interroll, Logitechk.a.«Die meisten Firmen werden sich besser als erwartet schlagen. Wir gehen daher auch von einem guten Börsenjahr 2023 aus.»

Kommentar verfassen