Bellevue Group: Gebhard Giselbrecht übernimmt per 1. Januar 2024 die Leitung

0
194
Zum 1. Januar 2024 löst Gebhard Giselbrecht den langjährigen Bellevue-CEO André Rüegg ab. Bild: linkedin.com

Bei der Zürcher Vermögensverwaltungsbank Bellevue Group kommt es zu einem Wechsel an der Spitze. Wie das Unternehmen mitteilte, hat der Verwaltungsrat Gebhard Giselbrecht per 1. Januar 2024 zum neuen CEO ernannt. Giselbrecht tritt die Nachfolge von André Rüegg an, der die Gruppe nach 15 Jahren, davon acht als CEO, in gegenseitigem Einvernehmen verlassen wird. «Der Verwaltungsrat und der CEO André Rüegg sind gemeinsam zum Schluss gekommen, dass neue Impulse und Ideen gewinnbringend für die nachhaltige Weiterentwicklung der Bellevue Group sein werden», schreibt das Unternehmen in einer Medienmitteilung.

Gebhard Giselbrecht war lange Jahre im Asset Management der Credit Suisse in verschiedenen Positionen tätig, darunter auch als Head of Client Coverage Schweiz/EMEA, COO und Head Strategy Schweiz/EMEA. Bevor Giselbrecht zur Credit Suisse stiess, arbeitete der Absolvent der Uni St. Gallen und MBA/MBI der Rotterdam School of Management bei McKinsey & Company in München und Zürich im Finanzsektor.

Kommentar verfassen