Nebag: Anteil der Beteiligung an Plaston wird auf über 20% ausgebaut

0
387

Die Beteiligungsgesellschaft Nebag hat weiter in den Hersteller von Kunststoffkoffern und Luftbehandlungsgeräten Plaston investiert. Über am Markt getätigte Zukäufe sei die Beteiligung an der Ostschweizer Plaston Holding auf über 20% ausgebaut worden, teilte Nebag am Mittwoch mit.

Mit dem Ausbau der Plaston-Anteile werde der Posten in den Nebag-Büchern zugleich auch in den Bereich „Beteiligungen“ überführt, heisst es weiter. Zuvor wurden sie als „langfristige Finanzanlage mit strategischem Charakter“ gehalten.

Im ersten Halbjahr hat die Plaston-Gruppe einen Umsatz in Höhe von 39.8 Mio. CHF erzielt, knapp zwei Drittel davon im Kunststoffkoffer-Geschäft von Plaston und der Rest mit den Luftbehandlungsgeräten von Boneco. Das Betriebsergebnis EBIT verdreifachte die Gruppe im Vergleich zum Vorjahr auf 2.0 Mio. CHF, und das Nettoergebnis sei ebenfalls signifikant um rund 2.3 Mio. auf 0.9 Mio. CHF gesteigert worden.

In einem kürzlich auf schweizeraktien.net publizierten Interview bestätigte die Gesellschaft, dass das Geschäft mit den Luftbehandlungsgeräten insbesondere in den USA sehr erfolgreich laufe. Zudem konnten mit der Herstellung von Kunststoffteilen für Elektroladestationen ein neues Kundensegment erschlossen werden.

Die Aktien der Nebag sind an der SIX Swiss Exchange kotiert. Zuletzt wurden 8.80 CHF für eine Aktie gezahlt. Plaston-Aktien werden ausserbörslich auf OTC-X gehandelt. Die letzten Kurse lagen bei 4565 CHF pro Titel.

mk/pre

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here