SKAN Group: Erster Kurs übertrifft Ausgabepreis um fast 40%

0
1616
Die Chefetage der SKAN Group freut sich über ein gelungenes IPO: Thomas Huber, CEO, Dr. Gert Thönen, VRP, und Burim Maraj, CFO. Bild: www.six-group.com

Nachdem vor wenigen Wochen der Börsengang der Uhrenplattform Chronext verschoben werden musste, wagte sich heute die im Medizinaltechnikbereich tätige SKAN Group trotz des schwieriger gewordenen Kapitalmarktumfelds aufs Parkett der SIX Swiss Exchange. Mit Erfolg, wie die ersten Kurse zeigen. Die Aktien wurden zu einem Ausgabepreis von 54 CHF zugeteilt. Der erste Kurs lag bei 75 CHF und damit um fast 40% über dem Ausgabepreis. Aufgrund der grossen Nachfrage hatte die Gesellschaft die Bookbuildingspanne auf 52 bis 55 CHF eingegrenzt.

Insgesamt umfasst das ausgegebene Aktienkapital der SKAN Group 22’483’524 Namenaktien, wovon 1’731’494 neu ausgegebene Namenaktien und 2’768’506 bestehende Namenaktien beim Börsengang angeboten wurden. Das Platzierungsvolumen lag bei 243 Mio. CHF (ohne Mehrzuteilungsoption). Mehrheitsaktionär Willy Michel bot bis zu 500’000 Namenaktien im Rahmen einer Mehrzuteilungsoption an, die innerhalb von 30 Kalendertagen nach dem ersten Handelstag bei SIX ausgeübt werden können.

In einer Medienmitteilung der SIX Swiss Exchange wird Thomas Huber, CEO of SKAN, wie folgt zitiert: «Wir sind glücklich über diesen Meilenstein in der Entwicklung der SKAN, danken den Aktionären für ihr Vertrauen und freuen uns auf eine gemeinsame erfolgreiche Zukunft ganz nach unserem Motto: Together always one step ahead.»

Weitere Details zum IPO von SKAN finden Sie in unserer IPO-Analyse.

TEILEN

Kommentar verfassen