Bernexpo Groupe: Das BEA Riesenrad dreht sich 2022 wieder

0
2787
Soll sich 2022 wieder drehen: das Riesenrad an der Berner Publikumsmesse BEA; Bild: www.bea-messe.ch 2019

Zwei Jahre musste das Publikum wegen der Corona-Pandemie auf die Publikumsmesse BEA in Bern verzichten. Doch in diesem Jahr soll die beliebte Ausstellung wieder stattfinden: zum 69. Mal, wie der Veranstalter, die Bernexpo Groupe, heute mitteilte. Vom 29. April bis zum 8. Mai 2022 werden zehn Tage lang auf dem Bernexpo-Gelände wieder verschiedene Attraktionen angeboten. Dazu gehören u.a. das Mittelländische Schwingfest, ein Forum für Zweisprachigkeit und eine grosse Vielfalt an Shopping-Erlebnissen, Genuss und Tradition. Auch das Riesenrad, der Lunapark und der Streichelzoo dürften nicht fehlen, heisst es in der Mitteilung weiter.

2019 zählte der nach eigenen Angaben grösste Gesellschaftsevent der Schweiz rund 290’000 Besucherinnen und Besucher sowie 950 Ausstellende. Wegen der Pandemie pausierte die BEA in den Jahren 2020 und 2021. Der Umsatz der Bernexpo Groupe brach 2020 um 51% auf 24.4 Mio. CHF ein. Das Unternehmen musste einen konsolidierten Verlust von 16.1 Mio. CHF ausweisen. 2019 erreichte der Umsatz noch knapp 50 Mio. CHF. Unter dem Strich resultierte damals ein Gewinn von 2.1 Mio. CHF. 

Die Folgen der Pandemie zeigen sich auch im Aktienkurs der Bernexpo-Aktien. Chart: otc-x.ch

Die Aktien der Bernexpo Groupe werden ausserbörslich auf OTC-X gehandelt. Zuletzt wurden 240 CHF für eine Aktie bezahlt. Im Jahr 2021 gehörte die Aktie mit einem Minus von 13,1% zu den grössten Verlierern auf OTC-X.

TEILEN

Kommentar verfassen