Nexus Group: Profitabilität nimmt weiter zu

0
1232
Mit Unternehmengründungen erzielt die Nexus Group über ihre Tochter STARTUPS.ch AG rund die Hälfte der Umsätze. Bild: stock.adobe.com

Die Nexus Group musste im 1. Halbjahr des Geschäftsjahres 2022/23 zwar einen Umsatzrückgang um 3,0% auf 4.4 Mio. CHF hinnehmen. Gleichzeitig stiegen der Betriebsgewinn auf Stufe EBITDA um 6,5% auf 902’000 CHF sowie der Reingewinn um 9,8% auf 348’000 CHF an, wie dem Halbjahresbericht zu entnehmen ist. Damit bestätigt die Beteiligungsgesellschaft, zu der die Firmen Startups.ch, Findea und Websoft gehören, ihre eingeschlagene Strategie mit dem Fokus auf Profitabilität.

Bei Startups.ch ist der Betriebsertrag um 4,7% auf 2.2 Mio. CHF gesunken, während das EBITDA um 18,1% auf 377’000 zugenommen hat. Der Gewinn erhöhte sich sogar um 19,5% auf 143’000 CHF. Die Findea AG verzeichnete einen Rückgang des Betriebsertrags um 10,9% auf 1.6 Mio. CHF, konnte aber gleichzeitig das EBITDA um 26,0% auf 318’000 CHF steigern. Unter dem Strich resultiert ein Gewinn von CHF 107’000 CHF (+ 6,5%). Bei der Websoft AG kletterte der Umsatz aufgrund der Vergrösserung des Entwicklungsteams, um 25,2% auf 707’000 CHF. Mit einem EBITDA von 135’000 CHF und einer «schwarzen Null» bewegt sich das Halbjahresergebnis der Websoft auf Vorjahresniveau.

Wie das Unternehmen in seinem Bericht weiter schreibt, habe die operative Profitabilität durch die stetige Effizienzsteigerung bei den Dienstleistungen mit Hilfe der selbstentwickelten Applikationen, organisatorischen Anpassungen und eine erhöhte Auslastung zugenommen. Ins Jahr 2023 sei die Gruppe gut gestartet und erwartet für das laufende Semester eine Steigerung von Umsatz und Gewinn.

Aktienkurs Nexus Group
Der Kurs der Nexus-Aktie hat sich von seinen Tiefstständen gelöst. Chart: www.otc-x.ch

Die Aktien der Nexus Group werden ausserbörslich auf OTC-X gehandelt. Zuletzt wurden 5.75 CHF für eine Aktie bezahlt; der Geldkurs liegt mittlerweile bei 6.20 CHF.

Kommentar verfassen