Nexus AG: Wachstum führt im ersten Semester 2014 zu Verlust

0
766
Zur Nexus AG zählen heute fünf Beteiligungen. Quelle: Semesterbericht 2014 Nexus AG

Die Nexus AG setzte im ersten Semester des laufenden Geschäftsjahres ihren Wachstumskurs fort. Das Unternehmen, das im Umfeld von Unternehmensgründungen und e-Business-Leistungen für KMU tätig ist (siehe Blog-Beitrag vom 11. Juni 2014), erzielte in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatzanstieg auf 3.4 Mio. CHF (+34%). In Verbindung mit dem starken Ausbau des Geschäfts stiegen allerdings auch die Aufwendungen, so dass unter dem Strich ein Verlust von 45’284 verblieb.

Ein Grund für das starke Wachstum ist die anhaltend hohe Zahl für Firmengründungen bei Startups.ch (+ 12%) sowie die chilenische Tochtergesellschaft LanzateSolo SA. Allerdings enthalten die Erträge auch wiederum 581’021 CHF (Vorjahr: 185’315 CHF) an aktivierten Eigenleistungen für die Erstellung der Software durch die Tochter Websoft. Aufgrund des Wachstumskurses sind auch die Aufwände gestiegen. So resultierte ein um 36% höherer Personalaufwand. Der totale Betriebsaufwand erhöhte sich um 35% und führte so zu einem operativem Verlust auf Stufe EBIT von 37’946 CHF (Vorjahr: -15’186 CHF).

Auf Stufe der einzelnen Tochtergesellschaften resultierte bei der Schweizer Gründerplattform Startups.ch ein Halbjahresgewinn von 117’798 CHF (-12%). Die Anzahl an Neugründungen über Startups.ch nahm von 830 im Vorjahr auf 930 zu (+12%). Für das zweite Halbjahr geht Nexus für die Deutschschweiz von moderaten Wachstumsraten aus, während in der Westschweiz sowie im Tessin grosse Wachstumspotentiale bestehen. Die Treuhandgesellschaft Findea AG wies ein Halbjahresergebnis von 42’868 CHF (+ 105%) aus. Dabei erzielte das Unternehmen einen Betriebsertrag von 906’828 CHF, wovon rund 80’000 CHF von der per 1.1.2014 übernommenen BKK Audit AG stammen. Diese ist in den Bereichen Revision, Prüfung von Sacheinlagen und Erstellung von Unternehmensbewertungen tätig. Für das zweite Halbejahr sind nach der Eröffnung der Filiale in St. Gallen weitere Standorteröffnungen in Zürich, Lugano und Basel geplant Der Softwareentwickler Websoft AG schloss das erste Semester mit einem Verlust von 39’408 CHF ab (Vorjahr: +27’858 CHF). Die im Chilenischen Markt tätige Unternehmensgründungsplattform LanzateSolo SA erzielte einen leicht höheren Halbjahresverlust von 62’233 CHF. Der Umsatz konnte aber auf 31’579 CHF gesteigert werden. Auch für das zweite Halbjahr rechnet das Unternehmen mit einem weiteren Anstieg der Firmengründungen in Chile. Die bei LanzateSolo gesammelten Erfahrungen sollen dann einen möglichen Markteintritt in anderen Ländern erleichtern. Mit dem operativen Break-Even rechnet LanzateSolo SA spätestens im ersten Halbjahr 2015. Für die gesamte Gruppe erwartet CEO und Hauptaktionär Michele Blasucci erst im Geschäftsjahr 2015 mit einem respektablen Gewinn. Bis dahin möchte die Gesellschaft noch in den Ausbau des Geschäfts und ihre Marktposition investieren.

Die Nexus-Gruppe setzt mit den Tochterfirmen Startups.ch, Findea, Websoft und LanzateSolo ihren Expansionskurs weiter fort. Bisher scheint diese Strategie aufzugehen. Entscheidend für einen Anleger, der in das Unternehmen zum jetzigen Zeitpunkt investiert, wird jedoch das Geschäftsjahr 2015 werden. Denn im kommenden Jahr will das Unternehmen erstmals einen Gewinn ausweisen. Erst wenn sich die Entwicklung als nachhaltig erweist, dürften die Risiken bei einem Investment in die Aktie der Nexus AG abnehmen. Die Marktkapitalisierung ist bei Kursen um die 10.80 CHF auf der Handelsplattform OTC-X mit knapp 18 Mio. CHF weiterhin sehr ambitioniert. Auch enthält die Bilanz mittlerweile ein immaterielles Anlagevermögen von 2.5 Mio. CHF, was vor allen Dingen auf die selbst entwickelte Software zurückzuführen ist. Nur wenn die Tochtergesellschaften mit Hilfe dieser Software auch entsprechende Umsätze erzielen können, bleibt diese Position auch werthaltig. Der Titel ist daher weiterhin nur ein Investment für Anleger, welche die hohen Risiken von Start-up-Investments kennen, einen langen Atem haben und allfällige Verluste auch tragen können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here