CKW: 22.8% mehr Gewinn in 2014/15, Margendruck – Dividende unverändert bei 3 CHF

0
906
Das Wasserkraftwerk Rathausen der CKW. Bild: www.ckw.ch, CKW AG
Das Wasserkraftwerk Rathausen der CKW. Bild: www.ckw.ch, CKW AG

Das Luzerner Energieunternehmen Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW) musste im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014/15 (Ende: 30. September 2015) einen leichten Rückgang beim Stromabsatz hinnehmen, wie das Unternehmen heute in einer Medienmitteilung bekannt gab. Auch die Gesamtleistung der CKW-Gruppe ging leicht auf 847.0 Mio. CHF zurück. Zu schaffen hat dem Unternehmen neben den tieferen Energiepreisen auch die schwächere Marge gemacht. „Die Marge im Energiesegment stand im abgelaufenen Geschäftsjahr wiederum stark unter Druck“, berichtete CKW.

Dass es der CKW-Gruppe dennoch gelungen ist, mit 70.1 Mio. CHF ein um 22.8% höheres Unternehmensergebnis zu erzielen, ist vor allen Dingen auf die im Vergleich zum Vorjahr geringeren Rückstellungen für Energiebezugsverträge und Wertberichtigungen auf Kraftwerksanlagen in der Höhe von 42 Mio. CHF zurückzuführen. Im Geschäftsjahr 2014/15 lagen diese noch bei 99 Mio. Mio. CHF. Ein Lichtblick im Jahresabschluss ist das Installationsgeschäft. In diesem Segment konnte eine Steigerung der Gesamtleistung um 8.7 Mio. CHF auf 139 Mio. CHF erreicht werden. Das Segmentergebnis belaufe sich auf 12.1 Mio. CHF, so CKW.

Trotz eines zurückhaltenden Ausblicks wird der Generalversammlung am 29. Januar 2016 die Ausschüttung einer gleichbleibenden Dividende in Höhe von 3 CHF je Aktie vorgeschlagen.

Die Aktien der CKW wurden zuletzt ausserbörslich auf der Plattform OTC-X zu Kursen von 225 CHF gehandelt.

Quelle: www.ckw.ch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here