Evolva: Abkehr vom Geschäftsmodell des voll integrierten Biotech Unternehmens – Research Partners senkt 12-Monats-Kursziel auf 0.45 CHF

Restrukturierung mit Fokus auf profitable Produkte.

1
2001
Evolva-CEO Simon Waddington krempelt das Unternehmen um. Bild: evolva.com

Am 30. August hat das Schweizer Biotech Unternehmen Evolva eine neue Geschäftsstrategie verkündet. Demnach sollen Tochtergesellschaften ausgegliedert, Forschung und Produktion konzentriert und Belegschaft abgebaut werden. Im Juli war der frühere CEO Goldsmith zurückgetreten und durch den Ex-COO Simon Waddington ersetzt worden. Zwischenzeitlich haben weitere drei Mitglieder des Management-Teams ihren Rücktritt bis Jahresende eingereicht. Am Standort Reinach werden wohl die meisten der weltweit rund 78 Freisetzungen auf dann ca. 100 Mitarbeiter erfolgen. Die jährlichen Fixkosten sollen so um rund 30% reduziert werden. Laut CEO Waddington will sich Evolva auf die Kommerzialisierung der bereits zugelassenen Produkte konzentrieren und so shareholder value schaffen.

Research Partners senkt Rating von „Kaufen“ auf „Halten“

Über den Halbjahresbericht von Evolva zeigen sich die Analysten des unabhängigen Researchunternehmens Research Partners in ihrer aktuellen Kurzstudie enttäuscht. Die Eckzahlen hätten zum Teil deutlich unter den eigenen Erwartungen und denen des Marktes gelegen. Nur der Zeitplan für das Hauptprodukt „Ever-Sweet“ sei weiterhin intakt. Die entscheidende Nachricht sei jedoch die Reorganisation im Rahmen der Strategieänderung. Diese ziele darauf ab, so schnell als möglich durch Fokussierung auf die bestehenden Produkte sowie Kostensenkungsmassnahmen in die Gewinnzone zu kommen. Research Partners erwartet jedoch, dass die Gewinnzone nicht vor Ende 2022 erreicht wird. Konsequenterweise wird dadurch das Kursziel von 1.20 CHF auf jetzt 0.45 CHF erheblich reduziert. Das Rating senken die Analysten von bisher „Kaufen“ auf „Halten“.

Die Aktie von Evolva ist an der SIX Swiss Exchange kotiert. Zuletzt wurden 0.42 CHF bezahlt.

1 KOMMENTAR

  1. Wie Evolva heute bekannt gab, konnte mit der US-Regierung ein Vertrag über die Entwicklung eines neuen Insektenschutzprodukts auf Basis von Nootkaton abgeschlossen werden. Der Wert für die mit dem US Center for Disease Control and Prevention (CDC) finanzierte Vereinbarung liegt nach Angaben von Evolva bei 8.35 Mio. USD. Die Laufzeit betrage 18 Monate und beginne ab sofort, so das Unternehmen. Konkrete Auswirkungen der Transaktion auf die Finanzkennzahlen des Unternehmens wurden allerdings nicht genannt.
    Zur Medienmitteilung: http://www.evolva.com/press-release/evolva-awarded-contract-by-us-government-to-advance-novel-pest-control-product/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here