Cendres + Métaux: 8% Umsatzwachstum im 1. Halbjahr 2017/18

0
2009
Der Aktienkurs von CMSA hat innert Jahresfrist rund 12% verloren. Chart: moneynet.ch

Das Bieler Industrieunternehmen Cendres+Métaux Holding SA ist gut ins neue Geschäftsjahr gestartet. Wie das Unternehmen in einer Medienmitteilung bekannt gab, konnte der Gruppenumsatz im 1. Halbjahr des Geschäftsjahres 2017/18 um 8% gesteigert werden. Das Wachstum sei breit und über die verschiedenen Geschäftsfelder abgestützt, schreibt das in der Edelmetallverarbeitung und dem Life-Sciences-Bereich tätige Unternehmen weiter. «Mit diesen Zahlen bestätigt sich die vom Verwaltungsrat und der Geschäftsleitung eingeschlagene strategische Neuausrichtung nun auch im Markterfolg der verschiedenen Bereiche», lässt sich Verwaltungsratspräsident Marco Zingg zitieren. Das Geschäftsjahr 2017/18 dauert 15 Monate, da per Ende 2018 auf das Kalenderjahr umgestellt wird.

Fachkräftemangel und a.o. Generalversammlung

Ausserdem teilte Cendres + Métaux mit, dass die Mitarbeiterzahl in diesem Zeitraum um 6% auf 351 gestiegen sei. Zingg weist in der Medienmitteilung auch auf den Fachkräftemangel hin, der einen Einfluss auf das künftige Wachstum haben könne (siehe auch Interview auf schweizeraktien.net vom 2. März 2018). Weitere Angaben zur Umsatzhöhe und zum Halbjahresresultat wurden allerdings nicht gemacht. Auf Nachfrage von schweizeraktien.net gab das Unternehmen bekannt, dass für den 24. August eine ausserordentliche Generalversammlung geplant ist, an der weitere Informationen zu den Geschäftszahlen per Ende Juni 2018, ein Update zum Spin-off von Diavantis sowie eine Änderung der Statuten folgen werden.

Die Aktien der Cendres + Métaux SA werden ausserbörslich auf OTC-X gehandelt. Zuletzt wurden Preise von 8’100 CHF pro Aktie gezahlt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here