Hockey Club Ambrì Piotta: Tessiner wollen sich frisches Kapital über die Ausgabe von digitalen Aktien sichern

6‘775 Aktien zu 75 Franken sollen über die Plattform von daura platziert werden

0
1226

Seit Ende Oktober 2020 muss der HC Ambrì Piotta wie alle anderen Sportclubs in der obersten Eishockeyliga seine Heimspiele faktisch ohne Zuschauer austragen. Dementsprechend ist auch die finanzielle Situation vieler Sportclubs angespannt. Daher hat der Bundesrat Mitte Dezember 2020 beschlossen, dass à-fonds-perdu-Beiträge ausgerichtet werden. Der HC Ambrì Piotta hat ein Gesuch für solche à-fonds-perdu-Beiträge eingereicht. Dieses wird zurzeit geprüft, und in den nächsten Wochen ist mit einem definitiven Entscheid zu rechnen. Der HC Ambrì Piotta geht von einem substanziellen Betrag aus, der pro Heimspiel ohne Zuschauer ausbezahlt wird.

Zur Eingrenzung des Defizits hat der Hockeyclub aber bereits weitere zusätzliche Massnahmen ergriffen. So stimmten alle Mitarbeitenden mit Jahressalären über 84’000 Franken einer Lohnreduktion von bis zu 22% zu. Wie schweizeraktien.net bereits in einem früheren Beitrag geschrieben hat, führt der HC Ambrì Piotta ausserdem eine Kapitalerhöhung durch. Diese soll dazu beitragen, dass der HC Ambrì Piotta auf einer soliden finanziellen Basis das neue Stadion Valascia im Herbst 2021 beziehen kann.

Erweiterung des Aktionariats angestrebt

Die Kapitalerhöhung ist am 24. Februar 2021 gestartet worden. Dabei greift der HC Ambrì Piotta auf seine erfolgreiche Partnerschaft mit dem Fintech-Unternehmen daura zurück. Als Vorbereitung auf die Kapitalerhöhung wurde in den vergangenen Monaten das Aktienregister auf Basis der Distributed Ledger Technologie (DLT) digitalisiert. Bis im Herbst 2021 sollen ungefähr 500’000 Franken über die Plattform von daura eingeworben werden. Hierfür gibt der HC Ambrì Piotta 6‘775 Namenaktien mit einem Nennwert von 25 Franken zu jeweils 75 Franken als einfache Wertrechte aus. Die 6‘775 digitalen Aktien entsprechen dem Fassungsvermögen des neuen Stadions.

Innenansicht der Baustelle der neuen Valascia. Quelle: hcap.ch

Einerseits werden alle Sympathisanten des HC Ambrì Piotta angesprochen. Andererseits erhofft sich Chief Marketing Officer Adrian Gassmann auch aufgrund der Zusammenarbeit mit daura, dass Kenner der Schweizer Sportlandschaft Aktien zeichnen werden: «Aufgrund der digitalen Plattform von daura suchen wir auch international Unterstützer, welche unsere Philosophie teilen, als kleiner Player im grossen Zirkus mitzumischen. Der HC Ambrì Piotta ist der kleine Verein, beheimatet in zwei 660 Einwohnern kleinen Dörfern Ambri und Piotta, welcher gegen Widrigkeiten kämpft.» Ausserdem wollen sich auch die bestehenden Grossaktionäre an der Kapitalerhöhung beteiligen. Welcher zusätzliche Betrag dem HC Ambrì Piotta zufliessen soll, ist jedoch noch nicht bekannt.

Zeichnung der digitalen Aktien über Plattform von daura

Über die Plattform von daura können sich Interessierte als Investor kostenlos registrieren. Für die Identifizierung wird ein gültiger Ausweis benötigt. Danach kann der Unterstützer des HC Ambrì Piotta seinen Zeichnungsantrag erfassen, welcher durch den Emittenten per E-Mail bestätigt wird. Nach der digitalen Signierung des Zeichnungsscheines und der Überweisung des Betrages wird die digitale Aktie als einfaches Wertrecht ausgegeben.

Prozess zur Ausgabe von digitalen Aktien. Quelle: daura.ch
Fazit

Mit der Ausgabe von digitalen Aktien beschreitet der HC Ambrì Piotta neue Wege in der Schweizer Sportlandschaft. Über die digitale Plattform von daura soll ein breiteres Publikum angesprochen werden und sportaffine Personen zu einer Unterstützung der Philosophie des HC Ambrì Piotta bewegen. Die Zeichner der neuen Aktien werden nicht in erster Linie Inhaber einer Anlage mit hohen Renditechancen, sondern vielmehr Eigner eines Kultunternehmens.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here