OTC-Musterdepot: Biella-Übernahmeangebot treibt Performance

Rapid Aktie stösst in Rekordterrain vor

0
413

Während der OTC-X Liquidity Index fast unverändert zum Vormonat ist, gewann das Musterdepot deutlich an Wert. Nicht nur der Sprung von Biella um fast 30% auf 4’550 CHF beflügelte die Performance, auch Holdigaz und Rapid, die beiden grössten Aktienpositionen, legten ordentlich zu.

Der OTC-X Liquidity Index liegt um 0,1% höher als im Vormonat und um 1,2% höher als vor 12 Monaten. Das OTC-Musterdepot hat zwar während der vergangenen Monate nicht durch eine besonders dynamische Entwicklung geglänzt, dafür wurden teilweise Gewinne realisiert, Positionen verstärkt und neue aufgebaut. Im März schlug sich dies in einer deutlichen Avance nieder, so dass die Gesamtperformance seit Anfang 2015 nun wieder auf 103,3% gesprungen ist. Am vorigen Stichtag hatte der Wert noch 97,6% betragen.

Rapid Aktie an der psychologischen 700-CHF-Marke

Die Rapid Holding hat den Geschäftsbericht für 2018 vorgelegt. Demnach folgte auf ein überaus starkes erstes Halbjahr eine schwächere zweite Jahreshälfte. Der Ausblick für 2019 ist zwar herausfordernd, doch neue Produkte, die Fokussierung auf wachstumsstarke Segmente und die erfolgreiche Expansion im Ausland trüben die Perspektiven nicht dramatisch ein. Eine Einschätzung zu den weiteren Aussichten der Aktie findet sich hier.

WWZ senkt Dividende auf 400 CHF

Zahlen für 2018 legte auch die WWZ-Gruppe vor. Die fallen insgesamt akzeptabel aus, wenn auch der Gewinn um fast 35% rückläufig war. Für das langfristig orientierte Musterdepot stellt der Jahresabschluss 2018 keinen Grund für eine Änderung der positiven Prognose dar. Zum einen zeigt der Telekombereich weiterhin relative Stärke, zum anderen sind die Belastungen für die Gewinnrechnung nicht überzubewerten. Die Wertberichtigung ist einmaliger Natur, und das schlechte Finanzergebnis ist auf das schwache vierte Quartal an den Kapitalmärkten zurückzuführen. Der Stichtag 31. Dezember fällt mit dem Tiefstand an den Börsen zusammen, und die Buchverluste sind inzwischen wieder ausgebügelt. Die Kürzung der Dividende um 30 CHF auf 400 CHF ist für Aktionäre zu verschmerzen. Eine detaillierte Betrachtung der WWZ-Zahlen findet sich hier.

Deutlicher Gewinnanstieg für Espace Real Estate

Kursverlauf der Akte von Espace Real Estate im vergangenen Jahr. Quelle: money-net.ch

Und auch Espace Real Estate präsentierte den Jahresabschluss 2018. Demnach stieg der Periodengewinn um 9,2% auf 13.06 Mio. CHF. Die Leerstandsquote wurde von 9,9% auf 7,3% deutlich reduziert. Die Gesellschaft will sich weiterhin auf die Reduzierung der Leerstände konzentrieren sowie die derzeit in Bau befindlichen 230 Wohnungen erfolgreich vermieten. Die Dividende soll unverändert bleiben. Die Aktie hat die Tiefs hinter sich gelassen und etwas auf 143 CHF zugelegt.

Gewinnplus bei Bernexpo

Bernexpo berichtete ebenfalls über das letzte Geschäftsjahr. Der Umsatz lag mit 62.6 Mio. CHF um 8% über dem Vorjahreswert. Der Konzerngewinn stieg deutlicher um 13% auf 3.3 Mio. CHF. Die Dividende bleibt jedoch unverändert, da der Stärkung der Bilanz Vorrang eingeräumt wird. Die Eigenkapitalquote beträgt nun 50,7%.

Weleda bleibt günstig bewertet

Bereits im März hatte Weleda die Partizipanten und Aktionäre in einem Aktionärsbrief über das Geschäftsjahr 2018 informiert. schweizeraktien.net berichtete darüber. Ein erwartetes Ergebnis wie im Vorjahr heisst, dass 530 CHF Gewinn auf einen Partizipationsschein entfällt. Der aktuelle Preis von 3’700 CHF entspricht somit einem Gewinnvielfachen von nur 7 Mal.

Biella als Übernahmeziel

Kursverlauf der Biella-Aktie mit dem Kurssprung im März Richtung Preis der Übernahme-Offerte. Quelle: money-net.ch

Das Ereignis des Monats für das Musterdepot ist die unerwartete Übernahmeofferte des französischen Konkurrenten Exacompta in Höhe von 4’607 CHF je Biella-Aktie. Noch Anfang März bewegte sich die Aktie bei 3’600 CHF und sprang dann bis knapp unter den Übernahmepreis. In einem schweizeraktien.net-Interview erläutert Biella-CEO Arrigoni, warum das Angebot fair ist und der Verwaltungsrat sowie die drei Grossaktionäre Nebag, Neher Holding und ESG Beteiligungen es unterstützen. Im Musterdepot wird abgewartet; es ist nicht auszuschliessen, dass es zu einem nachgebesserten Angebot kommen wird, denn vielen Aktionären erscheint der Preis nicht angemessen.

C+M auf Tief abgesackt

Innerhalb eines Jahres hat die Cendres+Métaux-Aktie ein Viertel ihres Wertes verloren. Quelle: money-net.ch

Bedenklich abgesunken ist die Cendres+Métaux-Aktie auf nun 6’500 CHF. Seit 1. Februar ist der bisherige Stellvertreter des CEOs der Medtech Tochter, Ronald Lenzeder, nun Nachfolger von Arne Faisst. Bleibt zu wünschen, dass sein Wirken hoffentlich schnell dazu beiträgt, dass der Aktienkurs die Richtung wechselt.

Liquiditätsquote bei 18,7%

Erfreulich ist dagegen, dass die Aktien von Stadtcasino Baden und Bernexpo, die jüngsten Zugänge im Musterdepot, Tritt fassen und, wenn auch bisher bescheiden, zugelegt haben. Die Liquiditätsquote liegt bei 18,7% und dürfte durch die Dividendenzuflüsse der nächsten Zeit auf über 20% ansteigen. Somit sind alle Möglichkeiten für neue Engagements offen.

Unternehmen Kaufkurs aktueller Kurs Stück in CHF Performance
Biella 4075 4550 3 13650 11.70%
WWZ 13800 13850 1 13850 0.40%
SSE Holding 3100 3000 3 9000 -3.20%
Weleda 2950 3700 4 14800 25.40%
Holdigaz 204.26 209 135 28215 2.30%
Espace Real Estate 148.9 143 110 15730 -4.00%
Rapid Holding 437 698 35 24430 59.70%
Cendres+Méteaux 7166.7 6500 2 13000 -9.30%
Stadtcasino Baden 503.5 545 30 16350 8.20%
Bernexpo Holding 455 475 40 19000 4.40%
168025
Cash 38645.5
Performance gesamt 206670.5 103.30%
BEKB Liquidity Index 965.6 1208.52 25.20%
Start: 6.1.15, Start fiktiv mit 101’673 CHF; Stand: 05.04.19

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here