Repower: Wasserkraftwerk im Puschlav kann erneuert werden

0
498

Der Energiekonzern Repower will die Wasserkraftanlagen im Puschlav erneuern. Den dazu benötigten Anpassungen der Konzessionen stimmten die Gemeinden am Sonntag zu.

Man sei erfreut über die klare Zustimmung der Anwohner, geht aus einer Mitteilung des Bündner Stromversorgers hervor. Sowohl die Gemeinde Poschiavo als auch Brusio hätten der Vorlage zugestimmt.

„Dieses ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer umfassenden Erneuerung und Werterhaltung der Wasserkraftanlagen im Puschlav“, so Repower. Das Projekt sichere „die Bedeutung der Wasserkraft“ in dem italienischsprachigen Bündner Südtal langfristig.

Für die Erneuerungsarbeiten sieht die Gesellschaft Investitionen von rund 150 Mio. CHF vor. Geplant ist unter anderem, das Kraftwerk Robbia zu erneuern.

Die Aktien der Repower AG werden auf der ausserbörslichen Handelsplattform OTC-X der Berner Kantonalbank (BEKB) gehandelt. Zuletzt notierte die Aktie bei einem Kurs von 79.50 CHF.

ys/rw

 

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here