Hypothekarbank Lenzburg: 151. Generalversammlung wird wegen Coronavirus verschoben

0
456

Die Ausbreitung des Coronavirus in der Schweiz hat auch Auswirkungen auf die derzeit anstehende Generalversammlungs-Saison. Nachdem Anfang dieser Woche die Energie Zürichsee Linth AG entschieden hat, die Generalversammlung ohne Publikum durchzuführen, gab nun die Hypothekarbank Lenzburg die Verschiebung ihres Aktionärstreffens bekannt.

Die Hypi Lenzburg verschiebt ihre diesjährige GV. Für VR-Präsident Gerhard Hanhart steht die Sicherherheit im Vordergrund (unser Bild zeigt die GV 2019). Bild: schweizeraktien.net / Boris Baldinger

Wie die Regionalbank mitteilte, wird die für den 21. März geplante 151. Generalversammlung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Dies nachdem der Bundesrat am letzten Freitag die Situation in der Schweiz als «besondere Lage» eingestuft und Grossveranstaltungen mit mehr als 1’000 Personen mindestens bis am 15. März 2020 verboten hatte.

Neues Datum steht noch nicht fest

«Im Vordergrund steht die Sicherheit der Aktionärinnen und Aktionäre, der geladenen Gäste und der Mitarbeitenden», begründet Hypi-Verwaltungsratspräsident Gerhard Hanhart in der Medienmitteilung den Entscheid. Man habe sich für die Verschiebung ausgesprochen, weil davon ausgegangen werden müsse, dass der Bundesrat die Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung vor dem Coronavirus über den 15. März 2020 hinaus verlängern respektive verschärfen könnte.

Das neue Durchführungsdatum für die GV werde festgelegt, sobald die «besondere Lage» wieder aufgehoben sei, schreibt die Hypi in ihrer Medienmitteilung. Die Aktionärinnen und Aktionäre der Hypothekarbank Lenzburg sollen mindestens 20 Tage vor dem neuen Termin eine schriftliche Einladung mit neuen Abstimmungs- und Wahlunterlagen erhalten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here