schweizeraktien.net: Favoriten 2020 – Update Juli

0
527

Der Juli brachte einerseits erneut höhere Aktienindizes wie bei Nasdaq und S&P 500 oder leicht abgeschwächte wie beim CAC-40 und beim Nikkei-225. An den Devisenmärkten kam es zu starken Verwerfungen, während Gold auf ein historisches Hoch klettert. An den Aktienmärkten der Schweiz halten sich die unterschiedlichen Auswirkungen der Grosswetterlage in etwa die Waage.

Der Trend zu umweltfreundlichen Verpackungen setzt sich auch in der Corona-Krise fort. Bild: https://www.sig.biz/

Die Entwicklung an den Märkten ist von der beispiellosen Liquiditätsschöpfung der Notenbanken und zunehmend spekulativen Anlagetrends geprägt. Während Gewinner der Pandemie wie Amazon oder Zur Rose auf neue Rekordkurse klettern, sieht es für den breiten Aktienmarkt nicht ganz so rosig aus. Der SPI Extra erzielte im Juli einen Zuwachs von 0,5% und liegt damit noch um 6,7% unter dem Stichtag 3. Januar.

Zwei Gewinner

Während mit Ypsomed und SIG Combibloc immerhin zwei Aktien mit 2% respektive 3,1% eine positive Performance zeigen, brachte der Juli nochmals Rückschläge für Vetropack, Idorsia und TX Group, die allesamt gegenüber dem Jahresbeginn prozentual zweistellig im Minus liegen. Idorsia veröffentlichte im Juli unspektakuläre Quartalszahlen, und Johnson & Johnson hatte ein Idorsia- Aktienpaket verkauft. An den positiven Perspektiven von Idorsia hat sich indes nichts geändert.

Ypsomed zahlt 2.50 CHF Dividende

Bei Ypsomed wurde an der GV Gilbert Achermann neu in den Verwaltungsrat gewählt. Dies bringt Expertise, denn Achermann ist Verwaltungsratspräsident von Straumann. Die Dividende für 2019 beträgt 2.50 CHF je Aktie.

SIG Combiloc bleibt auf Wachstumskurs
Der Aktienkurs von SIG weist in diesem Jahr eine positive Performance auf. Chart: moneynet.ch

SIG Combibloc meldete Ende Juli starke Zahlen zum zweiten Quartal. Der Umsatz stieg im ersten Halbjahr somit um 7% in CHF. Dazu trugen alle Regionen bei. Die EBITDA-Marge ging leicht auf 25,1% zurück. Für das Gesamtjahr wurde die Prognose auf 4% bis 6% Wachstum in Landeswährungen angepasst gegenüber bislang 6% bis 8%.

Rote Laterne für TX Group

Die TX Group meldete Anfang Juli eine angepasste Umsatzprognose für das erste Halbjahr. Statt wie zuvor mit 10% bis 15% Rückgang wird nun mit einem um 20% schwächeren Halbjahresumsatz gerechnet. Das ist zwar nicht wirklich überraschend, hat aber die Aktienkursentwicklung negativ beeinflusst. Mit -28,7% Performance bleibt die Aktie des Turnaround-Kandidaten das Schlusslicht der 10 Favoriten und ist wesentlich für die schlechte durchschnittliche Entwicklung der fünf SIX-Aktien von aktuell -11,8% verantwortlich.

OTC-X mit Seitwärtstrend

Im ausserbörslichen Aktienmarkt herrschte dagegen eine leicht rückläufige Tendenz vor. Der OTC-X Liquidity Index liegt nach sieben Monaten noch um 6% im Minus, womit sich die Performance von kotierten und nicht kotierten Aktien angleicht. Die Durchschnittsperformance der fünf ausgewählten Aktien beträgt -7,7%. Damit hat sich der Abstand zur Performance des Index verringert.

Nach einem positiven Start korrigierte die V-Zug-Aktie in den letzten Tagen. Chart: moneynet.ch

Während sich Weleda und Bernexpo erholten, rutschte der Spin-off V-Zug an der SIX von einem kurzzeitigen Hoch bei 83.70 CHF auf nun 74 CHF ab. Dadurch liegt die aus Metall Zug und V-Zug bestehende Position nun mit 3,3% im Minus. Wirkliche neue Nachrichten gab es nicht. Bereits im Juni hatte Metall Zug rückläufige Umsätze und Auftragseingänge infolge der Pandemie bekannt gegeben, wobei V-Zug weniger von den negativen Effekten betroffen sei als die anderen Beteiligungsgesellschaften.

Hohes Handelsvolumen auf OTC-X

Wie an den Aktienbörsen ist auch das Handelsvolumen auf OTC-X höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Nach sieben Monaten sind in 6’772 Transaktionen insgesamt Aktien im Volumen von 102.8 Mio. CHF umgesetzt worden. Im Gesamtjahr 2019 waren es 10’301 Abschlüsse und 169.2 Mio. CHF. Setzt sich der Nachfragetrend fort, wird zwar der Rekordwert von 247 Mio. CH in 2017 nicht überboten, aber es dürfte das zweit- oder drittbeste Jahr, gemessen an den Umsätzen, werden.

WWZ führt Aktienumsatz-Spitzenreiter an

Regelmässig zählt WWZ zu den meistgehandelten Aktien. Mit 8 Mio. CHF Aktienumsatz in 2020 beträgt der Anteil 7,8%. Auffällig ist, dass damit bereits der volle Jahresumsatz 2019 überboten wurde. Ebenfalls oft gehandelt wird der Weleda N-PS, wobei die 2.7 Mio. CHF Aktienumsatz in 2020 weit hinter den Vorjahresumsätzen zurückbleiben.

Ausblick

Der Hochsommer ist eher arm an Unternehmensnachrichten. Die ersten börsenkotierten Unternehmen publizieren allerdings bereits ihre Halbjahreszahlen. Das Handelsgeschehen ist daher primär von der überschäumenden Liquidität geprägt sowie durch Nachrichten von der Virus-Front und über die geopolitischen Spannungen. Die Kursbildung erscheint teilweise losgelöst von den fundamentalen Entwicklungen zu sein. Auf längere Sicht dürften aber nur die Aktien von innovativen, gewinn- und wachstumsstarken Unternehmen ihren Aktionären Freude bereiten.

Kurs 03.01.2020 31.07.20 Performance
SIG Combibloc 15.50 15.98

3.1%

Vetropack 61.40 50.70

-17.4%

TX Group

94.00

67.00

-28.7%

Idorsia 30.52

25.06

-17.9%

Ypsomed 131.80 134.40

2.0%

SPI Extra 4 667,89 4 355,68

-6.7%

WWZ 14 000 13 575

-3.0%

Bernexpo

465.00

400.00

-14.0%

Metall Zug A + V-Zug

215.00

133 + 74

-3.3%

Bad Schinznach 2 275 2 030

-10.8%

Weleda N-PS 4 500 4 175

-7.2%

OTC-X Liquidity 1 242,02 1 167,78

-6.0%

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here