Metall Zug: Tochter Urban Assets baut für SHL Medical ein Produktions- und Bürogebäude in Zug

0
305

Die Metall Zug Gruppe plant gemeinsam mit dem Hersteller von Selbstinjektionssystemen SHL Medical die Errichtung eines kombinierten Produktions- und Bürogebäudes auf dem Areal des Tech Clusters Zug. SHL Medical wolle an diesem Standort ab 2024 Arzneimittelabgabesysteme für die Pharmaindustrie fertigen, teilte Metall Zug am Donnerstag mit.

Gebaut wird das Gebäude von der Grundeigentümerin Urban Assets, einer Tochtergesellschaft von Metall Zug. SHL Medical, die 2018 ihren Firmensitz nach Zug verlegte, ist Mieterin. Der Tech Cluster Zug entsteht auf dem Stammareal der Haushaltgeräteherstellerin V-Zug. Auf dem Areal sollen sich zusätzliche Industriebetriebe, technologienahe Dienstleistungen, Start-ups sowie Forschungs- und Bildungsinstitutionen ansiedeln.

SHL Medical ist den Angaben zufolge ein Lösungsanbieter im Bereich des Designs, der Entwicklung und der Herstellung von fortschrittlichen Selbstinjektionssystemen, wie Auto-Injektoren, Pen-Injektoren und tragbaren Injektionssystemen. Die Gesellschaft ist an Standorten in der Schweiz, in Taiwan, Schweden und den USA aktiv.

Die Namenaktien der Kategorie B der Metall Zug AG sind an der SIX Swiss Exchange kotiert. Zuletzt wurden 1’310 CHF je Aktie gezahlt. Die Namenaktien der Kategorie A werden ausserbörslich auf OTC-X gehandelt. Der letztbezahlte Kurs liegt bei 121 CHF.

sig/gab

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here