AMS: 2019 geht es mit der Aktie bergauf

0
1204

Ein positiver Kommentar im US-Anlegermagazin Barron’s hat den Aktien von AMS kräftig Auftrieb verliehen.

Die sehr volatilen AMS-Aktien gewinnen 3,5% auf 29.69 CHF, das Tageshoch lag gar bei 30.22 CHF. Die Aktie hat im Vorjahr rund drei Viertel ihres Werts eingebüsst. Seit Jahresanfang hat der Kurs aber wieder deutlich zugelegt.

In 2019 lässt die im letzten Jahr heftig geprügelte AMS-Aktie einen klaren Aufwärtstrend erkennen. Quelle: six-group.com

Der Aktienkurs des Sensorenherstellers sei im Zuge einer Schwäche bei den Verkäufen von Smartphones stark unter Druck geraten, schreibt Barron’s. Rund 40 Prozent des Umsatzes mache AMS mit dem i-Phonehersteller Apple. AMS sei nun aktiv dabei, in andere Segmente wie Medizintechnik oder in die Automobilindustrie zu diversifizieren. Dies dürfte zu höheren Margen und besserem Wachstum führen, hiess es weiter. AMS seien eine langfristige Wette.

Vor wenigen Tagen äusserte sich CEO Alexander Everke gegenüber schweizeraktien.net zur Abhängigkeit von Apple: „Wir haben die klare Strategie, dass wir diversifizieren, nicht nur im gleichen Segment, also im Mobilfunkbereich, sondern auch im Nonconsumer-Bereich, wo wir sehr gute Wachstumsraten im Industrie-, Medizin- und Automotivesektor sehen.“

pre/uh/schweizeraktien.net

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here