Nichtkotierte Aktien: Tourismustitel waren 2019 die grossen Gewinner auf OTC-X

Ausserbörsliche Aktien verzeichnen über 2 Jahre eine gute Performance

0
513

Nach den heftigen Kursverlusten im 4. Quartal 2018 konnten sich die Small und Mid Caps wie auch der Gesamtmarkt in 2019 wieder deutlich erholen. Der SPI Extra, der sämtliche Titel aus dem SPI Small und Mid Caps Index exklusive der Titel, die im SMI vertreten sind, umfasst, legte annähernd 30% zu.

Ganz anders sieht es im Bereich der Nichtkotierten Aktien aus. Der OTC-X Liquidity-Index, in dem die liquidesten Titel der OTC-X-Plattform vertreten sind, stieg 2019 um vergleichsweise bescheidene 5%.

Performance des OTC-X Liquidity (blau) im Vergleich zum SPI Extra (grau) in den letzten beiden Jahren. Quelle: money-net.ch

Allerdings täuscht der isolierte Blick auf 2019. Schaut man sich 2018 und 2019 an, ergibt sich ein ganz anderes Bild. Die Kursgewinne beim OTC-X-Liquidity und SPI Extra sind über die letzten beiden Jahre praktisch identisch.

Wer also auch in Phasen des Abschwungs eine etwas ruhigere Gangart bevorzugt, dem sei die Anlage in die Nichtkotierten empfohlen. Allerdings müssen solche Aktien vom Anleger etwas genauer unter die Lupe genommen werden, fehlt doch oft eine Abdeckung der Unternehmen durch Analysten. Abhilfe schafft hier schweizeraktien.net mit seiner regelmässigen Berichterstattung über die wirtschaftliche Entwicklung der OTC-X-Unternehmen.

Rückgang des Handelsvolumens, mehr Abschlüsse als im Vorjahr

Das Handelsvolumen über OTC-X ist 2019 um 8% zurückgegangen. Insgesamt wurden auf der Plattform der Berner Kantonalbank 170 Mio. CHF mit den Aktien der 279 gelisteten Unternehmen umgesetzt. Es ist dies der zweite Rückgang in Folge nach dem Rekordjahr 2017, in dem Aktien im Wert von 247 Mio. CHF gehandelt wurden, aber immer noch deutlich mehr als in den Jahren 2016 und davor.

Die Zahl der Abschlüsse nahm dagegen mit 10’300 um 10% gegenüber dem Vorjahr zu, insgesamt wechselten 1,2 Mio. Aktien den Besitzer.

Bergbahnen Top, Medien Flop

Am besten unter den OTC-X-Indices schnitt 2019 der Bergbahnindex mit einem Plus von 17% ab. Die Bergbahnen profitierten insbesondere von nahezu perfekten Wetterbedingungen, und das sowohl im Winter als auch im Sommer. Auch der Index der Immobilienunternehmen mit einer Performance von knapp 14% kann sich sehen lassen. Hier potenziert sich der Effekt der Negativzinsen: denn sowohl Aktien als auch Immobilien versprechen höhere Renditen als Festgelder. Weiter deutlich zugelegt haben zudem der Bereich Transport/Verkehr/Logistik mit 12% und derjenige der Beteiligungsgesellschaften mit knapp 10%.

Nur einer der insgesamt 14 OTC-X-Indices entwickelte sich negativ. Im Vergleich zu 2018 ging der Medien-Index um 0,2% zurück. Am unteren Ende rangieren auch der Banken-Sektor mit 1,4% und die Energie-Unternehmen mit einem Index-Zuwachs von nur 3%.

Gewinner durch Übernahmen oder Verkäufe von Unternehmensteilen

Unter den 10 Unternehmen mit den grössten Kursgewinnen sind nicht überraschend einerseits solche wie Seiler Hotels, deren Aktien nach der Übernahme-Ankündigung der börsenkotierten Aevis-Victoria-Gruppe um fast 100% in die Höhe schossen. Besser schneiden über das Jahr gesehen nur noch die Stammaktien der Rhätischen Bahn ab, dies allerdings bei sehr geringer Handelsaktivität. Umsätze von unter 35’000 CHF verdeutlichen dies. Andererseits profitiert z.B. der Kurs von Conzzeta davon, dass der Mischkonzern seine Sparten wie Outdoor mit der Marke Mammut, aber auch die Chemischen Spezialitäten verkaufen und den Fokus künftig gänzlich auf das Geschäft mit Maschinen für die Blechbearbeitung legen will.

Das Grounding der Fluggesellschaft SkyWork, dem Hauptkunden des Flughafen Berns, im Sommer 2018 riss ein tiefes Loch in die Erfolgsrechnung des Flughafenbetreibers. Entsprechend starkt fiel auch der Aktienkurs. Jetzt gibt es Hoffnung: der neue Carrier „Flybair“ ist flugbereit, die Kantonsregierung Bern will sich am Flughafen beteiligen – Aktien am Schweizer Hauptstadtflughafen strömen wieder Phantasie aus, ein Kursplus von 37% ist der Lohn.

Phantasie beflügelt auch den Aktienkurs des Stadtcasino Baden, nachdem das Unternehmen Mitte Jahr das erste Online-Casino in der Schweiz auf den Markt brachte. Auch wenn unklar ist, wie hoch die  Marketingaufwendungen sind und welche Investitionen nötig waren, so legt die Aktie ungeachtet dessen um 35% zu.

Die 10 Aktien mit der besten Performance 2019 auf OTC-X

Rhätische Bahn RHB / Stamm 330.00 710.00 115.15%
Seiler Hotels 230.00 450.00 95.65%
Berner Oberland-Bahnen 100.00 160.00 60.00%
Zermatt Bergbahnen / Inhaber 300.00 460.00 53.33%
Conzzeta Serie B 157.00 220.00 40.13%
Montana Tech 10.00 13.80 38.00%
Flughafen Bern 25.00 34.15 36.60%
Stadtcasino Baden 520.00 700.00 34.62%
Repower 77.00 102.00 32.47%
ADEV Solarstrom 325.00 415.00 27.69%

Quelle: BEKB / otc.xch

Prominente Verlierer

Zu den prominenten Kurs-Verlierern 2019 gehören Metall Zug, die mit einer Gewinnwarnung die Anleger verschreckten und ein schlechtes Halbjahresergebnis mit roten Zahlen ablieferten. Auch das Bieler Edelmetall- und Medtech-Unternehmen Cendres+Métaux SA (CMSA) schreibt weiterhin rote Zahlen, der Wechsel im Verwaltungsrat im Sommer konnte die Abwärtstendenz des Kurses nicht bremsen: Über das Jahr resultiert ein Kursverlust von fast 30%.

Im Medienbereich musste insbesondere die RMH Regionalmedien Holding, welche vor allem die 50% Beteiligung der NZZ Mediengruppe am Joint Venture CH Media hält, Kursverluste von 19% hinnehmen. Noch ist unklar, wie sich das neue Medienunternehmen CH Media am schwierigen Schweizer Medienmarkt schlagen wird. Die NZZ ist indirekt über die Freie Presse Holding AG mit 97% an der RMH beteiligt. Dem Mutterhaus AG für die Neue Zürcher Zeitung selbst ging es besser als seinen ehemaligen Töchtern: der Kurs der NZZ-Aktie lag zum Jahresende wie zu -anfang 2019 bei 5’500 CHF, nachdem er während des Jahres um über 14% auf 4’700 CHF gefallen war.

Die 10 Aktien mit der schlechtesten Performance 2019 auf OTC-X

RMH Regionalmedien Holding 271.00 220.00 -18.82%
Metall Zug Serie A 270.00 215.00 -20.37%
Montreux-Berner Oberland Bahn 5.10 4.00 -21.57%
Lagerhäuser der Centralschweiz 29’600.00 23’000.00 -22.30%
Menzi Muck AG 7’400.00 5’450.00 -26.35%
Bergbahnen Soerenberg 750.00 550.00 -26.67%
Corvatsch AG Nom 3 CHF 1.80 1.30 -27.78%
Andermatt-Sedrun Sport 7.00 5.05 -27.86%
Cendres+Métaux Holding 7’500.00 5’300.00 -29.33%
Sattel-Hochstuckli 210.00 141.00 -32.86%

Quelle: BEKB / otc.xch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here