Nebag: Ankeraktionäre planen Übernahme der nicht operativen Tochtergesellschaften von Biella

0
999

Die Beteiligungsgesellschaft Nebag wird sich nach dem Verkauf des Büroartikel-Herstellers Biella-Neher weiterhin an Teilen des Unternehmens beteiligen. Die Nebag AG zählt zu den Ankeraktionären, welche ihren Biella-Anteil von insgesamt 52,7% an Exacompta SAS verkaufen wollen.

Letzte Woche machte die französische Exacompta ein öffentliches Kaufangebot für alle sich im Publikum befindenden Aktien von Biella-Neher. Die beiden Unternehmen wollen sich in Zukunft ganz auf die Marktentwicklung konzentrieren; aus diesem Grund will Exacompta  auf die nicht direkt operativen Aktiven in Polen und Ungarn verzichten.

Nun planen die Ankeraktionäre die Gründung einer Gesellschaft, der Polun Holding AG, welche bei Zustandekommen des Angebots die nicht operativen Tochtergesellschaften von Biella erwerben wird. Der vereinbarte Kaufpreis sei durch eine „Fairness Opinion“ als angemessen beurteilt worden, teilte die Nebag mit. Die geplante Investition der Nebag AG in der Polun Holding AG betrage rund 2.4 Millionen CHF.

Kursentwicklung der Biella-Aktie im letzten Monat. Quelle: money-net.ch

Die Aktie der Nebag AG ist an der SIX Swiss Exchange kotiert und notierte zuletzt bei 10.50 CHF.

Die Aktien der Biella-Neher AG werden ausserbörslich auf OTC-X gehandelt. Der Kurs ist nach Bekanntgabe des Übernahmeangebotes deutlich gestiegen und nähert sich dem Angebotspreis von Exacompta an. Zurzeit liegt er bei 4’525 CHF pro Aktie, vor Bekanntgabe der Übernahme war er noch bei 3’800 CHF gelegen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here